Ehe für ein paar mehr

 

Auch für SPD und FDP gilt längst: Wenn Menschen füreinander Verantwortung übernehmen, sollen sie auch gleiche Rechte haben – unabhängig vom Geschlecht.

Zitat von FDP-Chef Christian Lindner. Klingt gut, sollte man meinen. Entscheidend sind aber die letzten drei Wörter. Damit schränkt er nämlich seine vorher korrekte Aussage willkürlich ein.

Wenn Menschen füreinander Verantwortung übernehmen, sollen sie auch gleiche Rechte haben. Genauer hätte er sagen müssen:

Wenn ZWEI NICHT-VERWANDTE Menschen füreinander Verantwortung übernehmen, sollen sie auch gleiche Rechte haben.

Klingt halt nicht mehr so gut. 😉

Auf abgeordnetenwatch.de sagt er dann auch „liberal konsequent“ völlig ohne Begründung:

Auch die Vielehe entspricht nicht dem Werteverständnis des Grundrechts auf Schutz von Ehe und Familie.

Ja ne is klar: Wenn Menschen füreinander Verantwortung übernehmen sollen sie natürlich nicht die gleichen Rechte bekommen, wie Menschen die füreinander Verantwortung übernehmen.

Den Artikel übrigens nicht falsch verstehen, ich hacke hier nicht nur auf der FDP rum, sondern auf einer riesigen deutschen Mehrheit. Lindner befindet sich quasi in „guter“ Gesellschaft.

Wenn euch noch weitere Ungleichbehandlungen einfallen, die nur mit „hammer immer schon so gmacht“ erklärt werden können, nur raus damit.

Wer nach Afghanistan deportiert, ist ein Mörder. Punkt.

Es ist verboten, einen Menschen abzuschieben, wenn dort eine erhebliche konkrete Gefahr für Leib, Leben oder Freiheit besteht. Es ist verboten einen rechtswidrigen Befehl auszuführen. Gehorsamsverweigerung ist in diesem Fall nicht nur straffrei sondern Pflicht. (Übrigens alles Lehren aus einer finsteren Epoche, ihr wisst schon welche) Keiner kann sich also herausreden. Keiner.