Hilfe ist gefragt für Duha Aline ….

Immer wieder Schreibtischtäter, die „nur nach Gesetz“ handeln. Würg.

Advertisements

Islamisten zittern vor Angst!

„Ich weiß gar nicht, was ich tun würde, wenn ein Brief kommt, in dem steht, dass ich meinen Personalausweis abgeben muss!“, berichtet Ali Abdul Ahmed Mohammed S. (Name von Redaktion geändert). „Ich meine, Enthaupten, Vergewaltigen, Dörfer Abfackeln usw. macht mir ja nichts aus.“, ergänzte er. Aber Briefe von Behörden zu ignorieren, oder gar einen Passfälscher aufzusuchen, dass käme ihm nie in den Sinn. Dass sei einfach gegen alle seine Moralvorstellungen.

Eigentlich wollte Ali Anfang Februar – nach dem Abschluss seiner Akne-Behandlung – nach Syrien reisen um sich der IS (Islamistische Scheiße) anzuschließen. Zunächst wollte er ISIL und dann ISIS unterstützen, hatte aber Schwierigkeiten die vielen Buchstaben nicht durcheinander zu bringen. Jetzt, wo er endlich sicher ist, sein Lebensziel (den Tod) bei der IS zu finden, hat die Bundesregierung alle seine Pläne zerstört.

Todunglücklich sei er. Voll geladen. Er könnte explodieren vor Wut.

Was er jetzt vorhabe, wisse er noch nicht. Vielleicht mache er einen Flugschein.

So wie Ali geht es jetzt Hunderten von Islamisten in Deutschland. Die Frustration sitzt tief.

„Es ist zum Jungfrauen Melken!“, schimpft Abdullah Abdullah Mohamed III. (Name von Redaktion geändert). „Da freut man sich seit dem Schulabbruch nach fünf Jahren 6. Klasse auf eine Reise ins gelobte Land, und zwei Wochen später ändern diese Politiker einfach die Regeln.“

Der Präsident des Zentralrats der islamistischen Terroristen Deutschland, Osama bom Basti LXXII, kritisierte die Neuregelung scharf. „Friedliebende As… Asy… äh Flüchtlinge werden mit brutaler Gewalt de… depor… äh, abgeschoben, aber wenn wir freiwillig dieses ungläubige Land verlassen wollen, lassen uns diese Geißel, äh Geiselnehmer nicht! Das ist völlig in… ihn… ihn-akt… ihnakt-zepter!!!1elf!!!“, zeterte er.

Agentla Murksel (Regierungsmitglied und Lügenkanzlerin (Unwort 2016), Name von der Redaktion geändert) begrüßte die Verärgerung der Islamisten: „Wer nicht bei uns bleiben will, Grundrechte verachtet und Menschen hasst, der ist bei uns herzlichst willkommen! Wir von der Regierung dürfen ja schließlich auch hier bleiben.“ Alle anderen hätten hier nichts verloren, schließlich drohe sonst eine Überfremdung. Andere Kulturen, die auf Menschenrechte, Nächstenliebe, Güte und Barmherzigkeit Wert legten, seien mit unserer Kultur einfach nicht vereinbar.

H. Drehhofer von Münchhausen (Name von der Redaktion geändert) ergänzte: „Bayern ist ein weltoffenes Land. Jeder der unsere  Werte teilt, ist herzlich willkommen. Deshalb können wir diese Vorzeige-Leistungsleister nicht gehen lassen. Wir brauchen motivierte Fachkräfte hier bei uns!“

Quelle (dla, Deutsche Lügen-Agentur)

Troll-News

Neues von der Troll-Front. Wer schwache Nerven hat, bitte nicht weiterlesen.

Dieser wunderbare Kommentar hat mich ereilt. Ein gewisser „Goliath“ schrieb:

Alien ist eine linke Sau. das erkennt man schon daran. daß es von “SA-Arschlöchern” schreibt.

Die SA waren nette Jungs, verglichen mit der Antifa von heute, und der Nationalsozialismus war viel weniger schlimm als der Internationalsozialismus. Aber der dritte Weltkrieg zur Vernichtung der linken Ideologie wird kommen – verglichen mit dem Blutbad, was der dritte WK anrichten wird, werden die ersten beiden jedoch ein Picknick sein.

Egal – Hauptsache. die Linken, also die Femanzen, die Egalitaristen, die Ausländerknechte, die Globalisierer und die Rassenmischer (Antirassismus = anti-weißer Rassismus) werden endgültig in den Orkus der Geschichte befördert.
Wenn der letzte linke Antideutsche, wie das Alien, brutzelnd im Feuer brennt und die Luft mit Bratenduft erfüllt, werden die Pforten des Paradieses sich wieder öffnen. Halleluja!

Also ich musste herzlich lachen. Wenn es nicht so schlecht wäre, könnte es Satire sein. Aber so ist es wohl nur stinkende braune Soße. Vielleicht sollte ich den Kommentar freischalten und auf höherem Niveau mit meinem Lieblingsklospruch antworten:

Wie der Führer sitz ich hier, die braunen Massen unter mir. 😉

Eure linke Sau, äh euer Alien

Netanjahu: „Israel ist ein Unrechtsstaat“

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu behauptet, Israel sei ein Unrechtsstaat.

Stimmt nicht? Naja, nicht direkt natürlich. Wörtlich ist das Zitat nicht. ABER:

Netanjahu hat sich geifernd darüber beschwert, dass Palästinenserpräsident Abbas die Frechheit besitze, den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag offiziell anzuerkennen.

„Wir werden nicht zulassen, dass Soldaten oder Offiziere der israelischen Streitkräfte vor den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag gezerrt werden“

sagte er dazu. Der IStGh wird aber nur tätig, wenn schwere Menschenrechtsverletzungen nicht von dem zuständigen Staat verfolgt werden. Angenommen also israelische Soldaten begehen Kriegsverbrechen und Israel verurteilt sie dafür, geht das den IStGh nichts an. Nur wenn Israel diese Taten ignoriert, vertuscht oder gar gutheißt, ist Den Haag an der Reihe.

Da Netanjahu nun denkt, dass sich Den Haag um Israel kümmert, denkt er offenbar, dass es in Israel nicht mir rechten Dingen zu geht. q.e.d.

Das Kindergartenkind Netanjahu bockt aber gleich noch viel weiter: Steuern werden einbehalten, die der Autonomiebehörde zustehen, um sie für diesen Schritt zu bestrafen. Außerdem labert er weiter:

„Diejenige, die den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag fürchten muss, ist die Palästinenserbehörde, die eine Einheitsregierung mit der Hamas, einer Terrororganisation“ habe, sagte der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in einer Stellungnahme.

Wenn er das Ernst meint, was zum Geier stört ihn dann an einem Beitritt? Was besseres kann Israel doch gar nicht passieren, als wenn die Hamas vor Gericht kommt. Vielleicht ist sein Hirn von dem ganzen Hass so vernebelt, dass er nicht mehr klar denken kann, oder er ist einfach böse.

Was meint ihr?