Wann ist ein Deutscher ein Deutscher?

Offenbar ist man nicht unbedingt Deutscher, wenn man in Deutschland geboren und aufgewachsen ist. Für menschenverachtende Behörden ist man dennoch ein Ausländer und wird in sein „Heimatland“ (das man nicht kennt) zwangsdeportiert:

http://www.proasyl.de/de/news/detail/news/ich_war_ein_kind_ein_kind_verdammt/

Bitte streicht den Artikel 1 aus dem Grundgesetz, wenn ihr so weiter machen wollt. Ihr macht euch ja lächerlich. Was hat DAS noch mit Würde zu tun?

Advertisements

3 Kommentare zu “Wann ist ein Deutscher ein Deutscher?

  1. Hessenhenker sagt:

    Ein Deutscher ist ein Deutscher, wenn er für seine Verlobte kein Besuchvisum kriegt, um ihr auch mal das Land zu zeigen in dem er geboren wurde, so wie ich.

  2. Es gibt so gut wie keine „reinen“ Deutschen. Das hat eine Universität – weiß leider nicht mehr welche – anhand von ca. 10.000 DNA-Proben festgestellt. Lediglich bei einer sehr geringen Anzahl, die sich an den Fingern zweier Hände abzählen lassen, wiesen die Proben keinerlei Spuren anderer Rassen auf. Und die Arier haben mit „rassereinen“ Deutschen nicht das geringste zu tun, sie sind ein Hirtenvolk, das im Grenzbereich zwischen dem Irak und Iran lebt.

    • Alien sagt:

      Wie kann man denn anhand der DNA überhaupt „reine“ Deutsche nachweisen? SInd die dann seit zweitausend Jahren inzestuöse Germanen? 😉

      Naja, die Definition der deutschen Behörden, wer ein Deutscher sei, ist jedenfalls bekloppt, wie man sieht.

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s