Natürliche Gerechtigkeit

Die Natur schlägt zurück:

Mein Mitleid mit dem Jäger hält sich in Grenzen. Hier handelt es sich wohl eindeutig um Notwehr mit den mildesten zur Verfügung stehenden Mitteln.

Ich wollte euch eine interessante Initiative vorstellen:

http://abschaffung-der-jagd.de/

Hier  findet man interessante Fakten, die mir nicht bewusst waren, und nach dem Durchstöbern etlicher Foreneinträge geschätzt 95 % der Bevölkerung ebenfalls nicht.

  • So ist das Argument der Bestandskontrolle (verhindern von Überpopulation einer Tierart) wohl nur vorgeschoben. Ja sogar das Gegenteil ist der Fall. Erst durch die Jagd findet die unnatürlich starke Vermehrung statt.
  • Das gleiche gilt für die angebliche Waldzerstörung durch Wildverbiss, die ebenfalls ohne Jagd nicht in nennenswertem Maße auftreten würde.
  • Etc.

Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis wir dieses blutige lange Kapitel der Menschheit endlich abschließen.

Übrigens: Wusstet ihr, dass der Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen dagegen klagt, von der Landesregierung nicht als Tierschutzverein anerkannt zu werden. Jäger = Tierschützer? Hoffentlich kommt von diesen Leuten keiner auf die Idee Kinder zu schützen.

Euer Alien

Advertisements

12 Kommentare zu “Natürliche Gerechtigkeit

  1. Wie man am Jagen Gefallen finden kann, entzieht sich komplett meinem Verständnis… Allerdings – ein- bis zweimal pro Woche esse ich nach wie vor Fleisch, sitze daher auch im Glashaus, und sollte mich hüten, mit Steinen zu werfen…

    • Alien sagt:

      Ich hoffe die positiven Beispiele der Jagdfreiheit machen die Runde.

      Fleischkonsum ist ein schwieriges Thema. Natürlich braucht der Mensch kein Fleisch zum Essen. Aber etliche Tiere, zum Beispiel auch solche, um die sich der Mensch kümmert, schon. Wenn wir also jegliche Fleischproduktion einstellen würden, müssten z.B. alle Hunde und Katzen ausgewildert werden, und ob es ihnen dann besser geht, wage ich zu bezweifeln.

      Aber ob man jetzt für oder gegen Fleisch ist, eins sollte klar sein: So wie im Moment das meiste Fleisch hergestellt wird, geht es nicht. Das ist unter allen ethisch-moralischen Gesichtspunkten einfach nur grausam. So viel Leid für ein bisschen Geschmack.

      Und um zum Thema zurückzukommen: Wild-Fleisch von Jägern ist meistens auch nicht leidfrei entstanden. Wenn der Schuss nicht perfekt sitzt, sterben die Tiere qualvoll über Stunden oder Tage.

  2. Hat dies auf Walter Friedmann rebloggt und kommentierte:
    Natürliche Gerechtigkeit

  3. Christina sagt:

    So wie im Moment das meiste Fleisch hergestellt wird, geht es nicht. Das ist unter allen ethisch-moralischen Gesichtspunkten einfach nur grausam. So viel Leid für ein bisschen Geschmack.

    In diesem Punkte stimme ich dir vollkommen zu. Allerdings macht es wenig Sinn, sich darüber zu empören, dass Menschen jagen oder Fleisch essen, solange Katzen noch Mäuse und Vögel fressen, Löwen die Antilopen und Hechte die kleineren Fische usw. (und das wird denen niemand abgewöhnen). Die Natur ist nach dem Sündenfall grausam geworden. Ja. Daran wird sich auch nichts ändern, wenn alle Menschen auf der Welt absolut auf Fleisch verzichten würden.

    • Alien sagt:

      „dass Menschen jagen oder Fleisch essen“

      Beim Thema Fleischkonsum kann man verschiedener Meinung sein, habe ich ja bei obigem Kommentar schon geschrieben.

      Jagd ist allerdings sehr wohl empörend. Wäre die Jagd nicht explizit als Ausnahme im Tierschutzgesetz, wäre sie nach diesem Gesetz verboten. Und die Ausnahme ist nur wegen Standesdünkel drin, und nicht weil es vernünftige Gründe dafür gäbe.

      „Die Natur ist nach dem Sündenfall grausam geworden. Ja.“

      PS: Wann hat Gott eigentlich die Nachfahren der Nachfahren der Nachfahren … der Nachfahren der schweren Sünder (eine Frucht gegessen und damit ein Versprechen gebrochen) eigentlich genug bestraft?

    • Alien sagt:

      Nachtrag:

      „solange Katzen noch Mäuse und Vögel fressen“

      Das ist ein seltsames Argument. Damit kann man ja wirklich JEDE Untat, jedes Verbrechen verharmlosen. Es wäre auch nicht schlimm Menschen zu töten, die Welt ist halt grausam und außerdem fressen ja Katzen auch Mäuse?!?

      • Christina sagt:

        Nein, das Argument ist gar nicht seltsam. Es entspringt der einfachen Logik. Wenn ich mich empöre, dass Menschen Tiere töten um zu essen, dann müßte ich mich eigentlich auch empören, dass Katzen Mäuse und Vögel töten um fressen. Oder? Ich kann nicht das eine verurteilen und über das andere hinwegsehen. Und hier findet nur eine einseitige Verurteilung statt. Logisch, weil die andere ja auch keinen Sinn ergeben würde. Du kannst Tieren hundertmal verbieten, einander zu fressen, sie werden es trotzdem tun. Das ganze Tierfleisch-Essen-Verurteilen ergibt für mich irgendwie keinen Sinn, weil dadurch das Töten nicht aus der Welt geschafft ist.

        • Alien sagt:

          Na gut, dann eine ganz einfache Frage: Findest du es egal, ob 10 Lebewesen getötet werden, oder 100?

          • Christina sagt:

            Ich finde jedes Lebewesen durchleidet ganz individuell seinen eigenen furchtbaren Tod. Daher kann man nicht sagen, dass der Tod für 10 Lebewesen weniger schlimm ist wie für 100.

            Außerdem kommen, statistisch gesehen, wohl durch Tiere wesentlich mehr Tiere ums Leben als durch Menschen, wenn man es mal auf die gesamte Erde aufrechnet. Also, wenn du den Vergleich 10 zu 100 schon möchtest, dann kann man sicherlich sagen, durch ihre eigenen Artgenossen kommen 100 Tiere zu Tode, durch den Menschen 10.
            Aber der Vergleich wird dir sicher nicht gefallen. 😉

            • Was ist das denn für ein Schmarrn?

            • Alien sagt:

              „Daher kann man nicht sagen, dass der Tod für 10 Lebewesen weniger schlimm ist wie für 100.“

              Wenn 10 statt 100 getötet werden, leben 90 weiter. Was ist, wenn du unter den 90 wärst? Wäre es dann auch egal?

              „Artgenossen kommen 100 Tiere zu Tode, durch den Menschen 10.“

              Selbst wenn das stimmen würde: Wärst du unter den 10 von Menschen getöteten Lebewesen, wäre es dir dann auch egal?

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s