Der böse Islam?

Falls ihr es noch nicht wusstet: Ich setze mich dafür ein, dass wir in Deutschland wieder ein sinnvolles Rechtssystem bekommen. Dieben sollen die Hände abgehackt werden, Frauen dürfen vergewaltigt werden, so lange der Vergewaltiger die Frau danach heiratet, Zwangsheiraten sollen erlaubt sein (sonst hätte der arme Vergewaltiger ein Problem), Ungläubige sollen mehr Steuern zahlen und sollen von allen öffentlichen Ämtern ausgeschlossen werden. Dieses System hätte ich gerne…

… zumindest wenn ihr selbst ernannte „Islamkritiker“ fragt, die sich hier auf immer mehr Blogs tummeln. Nun ist das nicht wirklich so. Ich finde die aufgezählten Dinge verbrecherisch, menschenrechtswidrig, verabscheuungswürdig und vieles mehr. Genauso finde ich aber verabscheuungswürdig, friedliche Menschen in ein Freiluftgefängnis zu sperren. Je nachdem wo ein Mensch geboren ist, hat er nämlich eine mehr oder weniger große Fläche auf der er frei herumreisen kann, bevor ihn künstlich geschaffene Grenzen am Weiterreisen hindern. Ein durchschnittlicher US- oder EU-Bürger kann so ziemlich überall hin. Ein durchschnittlicher Eritreer kann sich noch nicht mal im Land frei bewegen, geschweige denn das Land verlassen.

Islamhasser haben nun Angst, dass Grenzöffnung zu einer Mehrheit an Muslimen in Deutschland führen würde.

Außerdem argumentieren Islamhasser auf verschiedenen Ebenen, die alle Unsinn sind.

  • Manche beginnen zum Beispiel damit, Koran-Stellen zu zitieren, um damit zu „beweisen“, dass „DER ISLAM“ „böse“ ist. Sie übersehen dabei, dass es DEN ISLAM nicht gibt. Es gibt lediglich Muslime. Und schon allein ohne einen einzigen Muslim zu kennen, könnte ich zu hundert Prozent sicher sagen, dass jeder Muslim etwas anderes unter „DEM ISLAM“ versteht. Jeder legt die Regeln anders aus. Jeder deutet die Geschichten anders. Jeder hat zu vielen Themen eine andere Meinung. Ich bin mir zum Beispiel sicher, dass es veganisch oder vegetarisch lebende Muslime gibt, die das Schächten sowie jedes Schlachten ablehnen. Fast alle Muslime sind wohl wie fast alle Menschen der Auffassung, dass es nicht in Ordnung ist, Menschen zu töten, nur weil diese andere Dinge glauben. Etc. Etc. Etc. Es gibt auch viele junge Menschen, einige kenne ich persönlich, die offiziell dem Islam angehören, aber nicht an einen Gott / Allah und ähnliches glauben. So wie es viele als Baby getaufte „Christen“ gibt, die offiziell einer Kirche angehören.
  • Manche Islamhasser berichten von Vebrechen von offiziell dem Islam anhängenden Menschen und sagen, dass die Ursache für diese Verbrechen die Zugehörigkeit zum Islam sei. Dass das Blödsinn ist, muss ich hoffentlich nicht ausführlicher erläutern.
  • Das nächste Problem sind die Folgerung der Islamhasser. Meistens heißt es, man müsse die Grenzen so dicht machen, dass keine neuen Muslime nach Deutschland kommen können, und so viel wie möglich derer, die schon hier sind, abschieben. Dass es menschenrechtswidrig sein könnte, die Zugehörigkeit zu einer Religionsgemeinschaft als alleinigen Grund für eine extreme Benachteiligung zu benutzen, kommt ihnen nicht in den Sinn. Ich wusste nicht, dass es dem Grundgesetz widerspricht an Allah zu glauben, oder fünf mal am Tag zu beten, oder einmal im Jahr zu fasten, etc. Wenn jemand ein Verbrechen begeht, kann er dafür natürlich bestraft werden, aber nicht weil er der „falschen“ Religion angehört.

Fazit: Es gibt sicher Moslems, die brutale Koran-Stellen wörtlich auslegen, und danach handeln. Begründen sie damit irgend welche Morde, Vergewaltigungen oder sonst welche Verbrechen, kommen sie damit aber nicht durch. Sie werden so bestraft, wie es im Gesetz des jeweiligen Landes vorgesehen ist. Mit friedlichen Muslimen hat das aber nichts zu tun. Wer behauptet, es gäbe keine friedlichen Muslime, ist ein bösartiger Volksverhetzer und/oder dümmer als Brot.

Euer Alien

Advertisements

14 Kommentare zu “Der böse Islam?

  1. Kollege V. sagt:

    Danke für diesen Artikel, Alien! Diese „Islamhasser“ sind der Grund, warum ich viele alternative, ansonsten sehr interessante Internetseiten nicht mehr lese. Natürlich gibt es sehr wohl vielerorts Probleme mit „Menschen mit Migrationshintergrund“, und ich habe ja den Verdacht, daß es zum „großen Plan“ gehören könnte, daß der Anteil muslimischer Bevölkerungsgruppen in vielen Städten 10, 20 oder gar noch mehr Prozent erreicht hat, auch bei uns in Österreich – ich sage jetzt mal nur „Teile und Herrsche“.

    Aber viele dieser alternativen Berichterstatter konzentrieren sich fast nur auf dieses Problem und lassen sich dazu verleiten, diese MENSCHEN pauschal zu verurteilen, statt die Religionen und die damit zusammenhängende Gehirnwäsche allgemein als Ursache zu sehen. Noch schlimmer wird es, wenn sie für uns anders und ausgewogener denkenden Leute ständig und gebetsmühlenartig (grins) den Begriff GUTMENSCHEN verwenden, ganz genauso wie die Mainstream-Anhänger den Ausdruck Verschwörungstheoretiker. Ich frage mich oft, was soll das genau bedeuten, und was ist dann das Gegenteil dieser Schubladisierung – SCHLECHTMENSCHEN? Oder vielleicht BÖSMENSCHEN? Ich weiß nicht, aber ich wäre eigentlich schon lieber ein guter Mensch als ein schlechter oder böser.

    Und nein, ich will nicht den Islam verteidigen, ich hätte viel lieber GAR KEINE Religionen mehr und wage zu behaupten, daß wir damit sehr viele unserer Probleme komplett beseitigt hätten.

    • Alien sagt:

      Ich danke für den Kommentar. Ich stimme dir auch voll zu, nur mit dem Plan wäre ich vorsichtiger. Nicht alles, was passiert, ist geplant. Manchmal werden die Auswirkungen im Voraus anders eingeschätzt, als sie eintreten. Und: Nur weil jemand von etwas profitiert, muss er nicht der Verursacher sein.
      Es macht natürlich oft Sinn, den Profiteur im Verdacht zu haben, aber bis zum Beweis bleibt es eben nur ein Verdacht.

  2. Anonymous sagt:

    Gefahr ist nicht der Glaube, sondern die Machthaber die dahinter sind, und sehr wohl Allmachtsphantasien haben. Die jungen Religionen Christentum, Judentum und Islam sind allesamt Machtinstrumente, die Menschen zu steuern. Alle haben diesen Begriff von Sünde, Schuld und Erlösung im Himmel. Bullshit. Damit wird nur Gehorsam bis in den Tod suggeriert.

  3. sadhu sagt:

    RamRam

    dem dank schliess ich mich jetzt an … ich habe mittlerweile europa verlassen weil mir diese hetze echt zu unerträglich geworden ist …

    ich habe Muslime immer als übermässig hilfsbereit erleben dürfen … bei div. gesprächen war schnell klar das das bemühen um Gotterkenntnis solche tendenzen nicht nur verstärkt sondern sogar hervorbringt …

    sehr schön das es menschen wie dich gibt die noch etwas rückgart in dieser welt beweisen ….

    ich habe gerade einem Muslimischem freund angeboten mit ihm zusammen eine kleine Moschee zu bauen …. ich selbst bin kein Moslem … aber meine achtug haben sie ….

    dank dir und einen schönen tag dir
    bernhard

  4. Saxe sagt:

    Ausländer ,keine mehr,davon gibts in deutschland mehr als genug.Man will das wir deutsche aussterben,ich habe laut menschenrecht ein recht auf heimat,und möchte nicht das die ausländer unsere kultur zerstören.Deutsch wird bald nicht mehr geredet wenns so weitergeht.Die ausländer sollen für mehr demokratie in ihren eigenen ländern kämpfen,anstatt feige in deutschland auszuharren,auch wenn es das leben für die heimat kostet.Siehe wieviele deutsche für ihre heimat kämpften und nicht ins ausland gingen.Übrigens eine kleine interessante statistik!! 1920 war der anteil der weißen bevölkerung weltweit 20%,heute sind nur noch 7 % der weißen übrig.Es ist schade wenn die hübschen blauäugigen ,blonden menschen aussterben,das wäre auch der tot einer kulturelle hohen menschlichen rasse ,siehe das naturgesetz der telegonie,was sich erbarmungslos bei verstoß durchsetzt.

    • Alien sagt:

      „Man will das wir deutsche aussterben“

      Soso, wer will das denn?

      „ich habe laut menschenrecht ein recht auf heimat“

      Nö, nur das Recht dein Land zu verlassen, und dorthin zurückzukehren. Außerdem zwingt dich niemand, deine Heimat zu verlassen.

      „und möchte nicht das die ausländer unsere kultur zerstören“

      Eine Frage: Was bitte ist „unsere Kultur“? Und wie genau sollen Ausländer diese zerstören?

      „Deutsch wird bald nicht mehr geredet wenns so weitergeht.“

      Tja, germanisch wird auch nicht mehr geredet, oder Latein, oder aramäisch. Sprachen entwickeln sich. Althochdeutsch (also Deutsch) würdest du heute auch nicht mehr verstehen.

      „Die ausländer sollen für mehr demokratie in ihren eigenen ländern kämpfen,anstatt feige in deutschland auszuharren,auch wenn es das leben für die heimat kostet.“

      So wie du das tust? Du stirbst sicher gern für deine Heimat?

      „1920 war der anteil der weißen bevölkerung weltweit 20%,heute sind nur noch 7 % der weißen übrig.“

      Soso, wer ist denn „weiß“? Auch die ganzen solariumsgebräunten Mädels? Außerdem: Wenn sich „die Weißen“ zu wenig fortpflanzen sterben sie irgendwann mal in ferner Zukunft aus. Ach ne. Stell dir vor. Wenn sie irgendwann wieder mehr Kinder bekommen eben nicht. Das sind individuelle Entscheidungen einzelner „Weißer“.

      „Es ist schade wenn die hübschen blauäugigen ,blonden menschen aussterben“

      Sicher, aber das gilt für alles Aussterbende (außer vielleicht aussterbende Nazis ;-)).

      „das wäre auch der tot einer kulturelle hohen menschlichen rasse“

      Ja, ich nehme an eine höhere Rasse als die minderwertigen anderen Rassen, nicht wahr? Viel höher als die Schwarzhaarigen, die einen Seitelscheitel und ein Hitlerbärtchen tragen, stimmts?

      Nochmal zur Sprache: Deine Rechtschreibung (vor allem Groß/Kleinschreibung) ist wesentlich schlechter als von vielen „Ausländern“, die hier in Deutschland leben. Freue dich also lieber über die Zugewanderten, dank denen bleibt die deutsche Sprache länger erhalten.

  5. Hat dies auf Walter Friedmann rebloggt und kommentierte:
    Islam und Menschenrechte

  6. Esra ohne Gott sagt:

    Alle Moslems sind Radikale. Sie messen einem nicht existierenden Überwesen namens Gott mehr Wert zu als einem Menschen. Daher bin ich sehr froh über die künstlich gezogenen Grenzen. Ich hätte sie gerne noch ein bisschen höher, damit die Moslems weiter in Ruhe auf ihrer Seite der Landkarte sterben können, anstatt ihren Terror auch noch in unsere westlichen Gesellschaften zu tragen. Sie hassen uns. Sie hassen die Hunde, sie hassen die Frauen, sie hassen die Schweine, sie hassen die Schwulen, sie hassen die Juden. Das einzige, wass sie lieben ist ihre beknackte Religion. Sie quälen ihr Schlachtvieh zu Tode und schneiden kleinen Babys ein Stück vom Pillemann ab. Deshalb: Kein EU-Beitritt der Türkei, keine Aufnahme von Flüchtlingen aus Syrien, Libyen oder den anderen islamischen Ländern, mehr Mittel für Frontex.

    • Alien sagt:

      Alle Esras sind Radikale. Sie messen einem nicht existierendem Konstrukt namens Staatsgrenzen mehr Wert zu als einem Menschen. Daher bin ich sehr froh über Menschen, die die Grenzen in den Köpfen abbauen. Ich wünschte mir mehr solche Menschen, damit alle Menschen in Ruhe leben können, anstatt von Gesinnungs- und Bombenterroristen ermordet zu werden.
      Die Esras hassen die freie Gesellschaft. Sie hassen die Menschen, die kommen, sie hassen alles, was nicht ihrem kleinkariertem Weltbild entspricht. Das einzige was sie lieben sind sie selbst. Sie wollen, dass Menschen sterben, so lange sie nicht dabei zu sehen müssen, und sie nicht darunter sind. Ihnen sind die Babys egal (sollen sie doch alle sterben), und dennoch kritisieren sie, dass ihnen ein Körperteil abgeschnitten wird.
      Deshalb: Grenzen weg, jeder soll nach seiner Facon dort glücklich werden, wo er es gerne möchte. Frontex abschaffen, mehr Mittel für globale Flüchtlingshilfen.

  7. […] Artikel “Der böse Islam?” wurde gerade folgender Kommentar geschrieben, der nicht in der Versenkung verschwinden soll, […]

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s