Wir haben nicht genug Platz!

Begleitet mich in die wunderbare Welt der Mathematik. Diese Wissenschaft, die vermeintlich nichts über das Leben aussagt, und sich mit völlig weltfremden Zusammenhängen beschäftigt. Folgende Schätzaufgabe lässt uns unseres begrenzten Verstandes bewusst werden:

Nehmen wir alle Einwohner Nürnbergs (ca. 500.000). Angenommen, die würden sich alle an den Händen halten und ein Quadrat bilden. Wie viele Menschen würden in diesem Quadrat Platz finden?

Bevor ihr weiter lest, gebt bitte hier eure Schätzung ab, ohne zu rechnen:

Mal sehen ob ihr richtig geschätzt habt!

Wenn wir 500.000 Menschen haben, würden an jeder Quadratseite 125.000 Menschen stehen. Wenn jeder eine Breite von einem Meter ausmacht, hat das Quadrat also eine Seitenlänge von 125.000 Metern. Dieses Quadrat hat damit einen Flächeninhalt von 125.000 mal 125.000 = 15.625.000.000 Quadratmeter = 15,625 Quadratkilometer. Gönnen wir jedem Menschen einen Quadratmeter (es würden sicher mehr Menschen auf einen Quadratmeter passen – siehe Oktoberfest), passen also 15,625 Milliarden Menschen in ein Quadrat, welches eine Seitenlänge geringer als die Strecke Nürnberg Augsburg hat.

Nun hat Deutschland mit 357.121,41 Quadratkilometern die 22.856-fache Fläche dieses Quadrats. Somit würde jeder Erdenbürger, wenn alle nach Deutschland ziehen würden, eine GRUNDfläche von gut 10.000 Quadratmeter Platz erhalten – wenn nicht in mehreren Ebenen gebaut wird. Mit jeder Ebene würde sich der Platz entsprechend vervielfachen.

Wenn nochmal jemand behauptet, wir können nicht die ganze Welt bei uns aufnehmen, könnt ihr nun sagen: Doch, rechne halt! 😉

So und nun gebt es zu, was habt ihr geschätzt?

Euer Alien

Überwachungsstaat – was ist das?…

Reale Beispiele, was ein Überwachungsstaat anrichtet, im Gegensatz zu den fiktiven „verhinderten Terroranschlägen“ eines Herrn Friedrich.

Freidenkerins Weblog

… Ein überaus sehenswertes und informatives Video. Das Ansehen empfehle ich all jenen, welche die neuesten Entwicklungen seit Bekanntwerden des Abhörskandals dank Edward Snowden und die derzeit offenbar durchaus gängigen Überwachungspraktiken mit einem lässigen Achselzucken und dem Argument abtun „Wenn du nicht mehr überwacht werden willst, dann geh halt nicht mehr ins Internet, und meld‘ dich bei WP und Facebook ab.“…

Ursprünglichen Post anzeigen

Der Witz der Woche

Justizverdreh-Minister Eric Holder versichert seinen russischen Kollegen in einem Brief, dass Snowden keine Folter droht:

Mr. Snowden will not be tortured. Torture is unlawful in the United States.

Der erste Satz ist wirklich der Witz der Woche. Jetzt auf einmal ist das selbstverständlich? Zum zweiten Satz: Natürlich ist Folter ungesetzlich, es wird nur offenkundig niemand dafür bestraft. Bradley Manning kann ein Lied davon singen. Oder die Hunderten von Guantanamo-Insassen, von denen immer noch etliche ohne Gerichtsverfahren seit über zehn Jahren festgehalten werden und vor sich hinvegetieren und von denen Dutzende zwangsernährt werden, um ihren Hungerstreik nicht tödlich enden zu lassen. Wer wird denn für diese Unrechtsbehandlung bestraft? Niemand.

Wer wurde für die unzähligen Folterungen in Guantanamo bestraft? Niemand. Nicht mal der ehemalige Diktator Präsident Bush, der auch noch schriftlich zugegeben hat, Folterungen in Auftrag gegeben zu haben.

Holder ist übrigens der Rechtsverdreher, der es für legal hält, US-Bürger (andere Menschen sowieso) ohne Gerichtsverfahren zu ermorden. Und dieser Schreibtischtäter will Russland was von Rechtsstaat erzählen?

Dieser Witz ist wirklich schlecht.

NS…

NSU – NSA, finde den Unterschied:

  • Die NSA hat mehr Leichen auf dem Kerbholz.
  • Die NSA ist technisch besser ausgestattet.
  • Der NSU will Faschismus, die NSA ist Faschismus.
  • Niemand von der NSA wird jemals angeklagt werden.

Gemeinsamkeiten gibt es auch:

  • Beide wollen die Welt durch totale Kontrolle „verbessern“.
  • Beide gehen leichtfertig über Leichen.
  • Beide dürfte es in einem demokratischen Rechtsstaat nicht geben.

Übrigens gibt es noch einen Grund, warum der NSU solange unentdeckt blieb. Der Staatsschutz beschäftigt sich nämlich mit wichtigeren Dingen – neben Klopapierdiebstählen jetzt auch mit „gefährlichen“ Spaziergängern. Wie viele Steuern könnten wir sparen, wenn wir diesen Pappnasen-Verein dichtmachen würden? Und den Verfassungsschutz gleich mit. Den BND als deutschen Kraken-Arm der NSA braucht offenbar auch niemand. Wow, wir wären morgen schuldenfrei ;-).

Obama behauptet, die NSA schütze uns vor Terroristen. Wer aber schützt uns vor der NSA?

Parteien, die ich nicht wähle

Ich habe mir mal die Liste der vermutlich zur Wahl stehenden Parteien angesehen (sofern sie die notwendigen Unterstützungsunterschriften bis morgen einreichen können). Viele kann ich nach kurzem Stöbern im Programm gleich ausschließen. Bei fast allen im Bundestag vertretenen Parteien muss ich nicht mal das Programm ansehen, die Taten von SPD, CDU/CSU, FDP und Grüne waren abschreckend genug. Die bekommen von mir sicher keine Stimme.

Von den bisher nicht im Bundestag vertretenen Parteien, fallen diese schon nach dem Grundsatzprogramm durch:

  • Bayernpartei
    Auch wenn ich viele Dinge des Grundsatzprogramms unterstütze, sagen mir ihre migrationspolitischen Vorstellungen nicht zu:

    Ausweisung ausländischer Straftäter Kehrseite der Gastfreundschaft ist die Verpflichtung, sich an die Regeln des Gastlandes zu halten. Ein Verstoß hiergegen muss entsprechende Konsequenzen haben. Die Bayernpartei fordert, verurteilte ausländische Mitbürger auszuweisen, wenn das Strafmaß über einem Jahr liegt. Ausländische Wiederholungstäter sind unabhängig vom Strafmaß auszuweisen und unverzüglich abzuschieben.

    Die Bayernpartei möchte, dass Bayern möglichst unabhängig als eigener Staat auftritt. Sollten wir dann auch Hessen oder Berliner abschieben, wenn sie in Bayern verurteilt werden? Eine große Autonomie von Franken sind sie auch nicht abgeneigt. Werden dann Franken, die in München verurteilt werden nach Nürnberg abgeschoben? Vor allem frage ich mich, ob sie dann die Strafe eigentlich noch antreten müssen, oder gleich abgeschoben werden, denn im ersten Fall läge meiner Ansicht nach eine Doppelbestrafung vor.
    In ihrer Präambel zur Migrationspolitik steht zunächst der wohlklingende Satz:

    Der Wert eines Menschen ergibt sich unabhängig von seiner Religion, Nationalität, Rasse und Geschlecht. Das ist für die Bayernpartei selbstverständlich und Bayern ist seit jeher ein weltoffenes Land.

    Dann kommt allerdings gleich ein Strohmann sondergleichen:

    Wir sind jedoch nicht der inzwischen weit verbreiteten Meinung, dass frem­de Kulturen höherwertiger wären als unsere eigene. Wir respektieren andere Kulturen, doch wir wollen auch, dass jeder, der sich bei uns dauerhaft niederlassen will, unsere Kultur, unsere Sprache und unser Brauchtum respektiert.

    Genau, die Meinung, andere Kulturen seien höherwertiger ist weit verbreitet. Na klar. Sicher. Wenn ihr meint. Ihre Folgerungen sind entsprechend undurchdacht:

    Die Annahme der Staatsbürgerschaft ist äußeres Zeichen dafür, dass der Integrationsprozess eines Menschen an seinem Ziel angelangt ist, er also Werte und Kultur seines Gastlands respektiert und sich ihm zugehörig fühlt. Dies schließt eine doppelte Staatsangehörigkeit aus.

    Es gibt heute schon zahlreiche zwingende und/oder gute Gründe FÜR eine doppelte Staatsbürgerschaft. Manche Länder entlassen zum Beispiel ihre Bürger nicht aus der Staatsbürgerschaft. Es soll auch tatsächlich Kinder in binationalen Ehen geben, in denen also die Ehepartner verschiedene Nationalitäten haben. Warum sollten sich die Kinder dann für die Staatsbürgerschaft der Mutter oder die des Vaters entscheiden müssen? Das ist ein völlig unnötiger und unfairer Druck.
    Richtig übel wird es dann beim Thema illegale Migration:

    Illegale Einwanderung muss als Thema in der öffentlichen Diskussion stärker von legaler Migration (Asylrecht, Zuzug von Fachkräften) getrennt werden. Gegen erstere soll entschiedener vorgegangen werden. Möglichst fälschungssichere biometrische Ausweise sowie eine europaweite Datenbank sollen über die Identität und den Aufenthaltsstatus Auskunft geben. Wer die Feststellung seiner Her­kunft und seines Heimatlandes unmöglich macht (z.B. durch Vernichtung von Ausweispapieren), verliert jeden Anspruch auf ein Bleiberecht und kann in jedes Land ausgewiesen werden, das ihn freiwillig aufnimmt.

    Europaweite Datenbanken und biometrische Ausweise widersprechen eigentlich ihrem Credo aus dem Bereich Internet:

    Datenspeicherung und Überwachung werden zunehmend übertrieben und führen zu einer nicht hinnehmbaren Beeinträchtigung der Privatsphäre.

    Jemanden in jedes beliebige Land ausweisen zu dürfen ist ein eklatanter Verstoß gegen die Menschenrechte. Dieser Satz macht die Partei für mich definitiv unwählbar.

  • Die christliche Mitte
    Hier reicht mir eigentlich schon der erste Satz:

    Die CHRISTLICHE MITTE leitet Rechte und Pflichten des einzelnen Menschen, der menschlichen Gemeinschaft und der Völkerfamilie ab vom gottgewollten Naturrecht und christlichen Sittengesetz, den Zehn Geboten GOTTES.

    Diese Zehn Gebote werden nochmals genannt und mit aktuellen Bezügen verknüpft. Wer ein gutes Brechmittel braucht, sollte die lesen. Hier die ersten sechs:

    1. Gebot: Du sollst keine anderen Götter neben MIR haben. Die CHRISTLICHE MITTE sagt NEIN zur Islamisierung Deutschlands und JA zu einem christlichen Deutschland.

    2. Gebot: Du sollst den Namen GOTTES heilig halten! Die CHRISTLICHE MITTE sagt NEIN zu GOTTES-Lästerungen und JA zur Ehrfurcht vor GOTT.

    3. Gebot: Du sollst den Sonntag heilig halten. Er gehört GOTT! Die CHRISTLICHE MITTE sagt NEIN zur Vermarktung der Sonn- und Feiertage.

    4. Gebot: Du sollst Vater und Mutter ehren! Die CHRISTLICHE MITTE sagt NEIN zur Euthanasie und JA zur Achtung von alten, behinderten und leidenden Menschen.

    5. Gebot: Du sollst nicht morden! Die CHRISTLICHE MITTE sagt NEIN zur Abtreibung und Verzweckung noch nicht geborener Menschen. JA zum Kind!

    6. Gebot: Du sollst nicht Unkeuschheit treiben! Die CHRISTLICHE MITTE sagt NEIN zu Porno, Homosex, Mißbrauch von Kindern, ungeordneter Sexualität und JA zur gottgewollten Familie, zu christlicher Sitte und Ordnung.

    Porno und „Homosex“ ist natürlich genauso schlimm, wie der Missbrauch von Kindern!!! Autsch! Hier erkennt man es wieder: Die Dummheit der Menschheit ist unendlich. Außerdem frage ich mich, wo denn in der Bibel steht, dass Deutsche bevorzugt werden müssen:

    Der deutsche Arbeitsmarkt ist vor der Konkurrenz aus dem Ausland zu schützen. Er hat zuerst deutsche Arbeitnehmer zu berücksichtigen. Die Abwanderung deutscher Betriebe ins Ausland muß verhindert werden.

    Ja wo steht es denn?

  • Ab jetzt…Demokratie durch Volksabstimmung
    Toller Titel, ok, aber Teile des Grundsatzprogramms sind haarsträubend. So behaupten Sie einerseits:

    Absurde Klimadiskussion wegen CO2Die Volksabstimmung wird sich an der von Lobbyisten inszenierten absurden Klimadiskussion (zur Erhebung von Klimaschutzabgaben) durch Kohlendioxid (CO2) nicht beteiligen. Kalt- und Warmzeiten haben sich in der Geschichte unseres Planeten ständig abgelöst, unabhängig davon, wie viel CO2 gerade in der Atmosphäre war. Grönland war bekanntlich vor Jahrtausenden eine grüne Insel. Der Anteil von CO2 in der Luft beträgt nur 0,04% und hilft sogar der Umwelt, weil Pflanzen es einatmen und uns dafür Sauerstoff spenden. Seriöse Klimaforscher haben festgestellt, dass es auf der nördlichen Halbkugel der Erde von Jahrhundert zu Jahrhundert kälter geworden ist.

    Andererseits haben sie (vermutlich die selben seriösen Wissenschaftler) festgestellt, das böse „Chemtrails“ den Himmel verschmutzen. Wie soll man solch eine Partei Ernst nehmen?

  • Bürgerbewegung pro Deutschland
    Im Bereich Kriminalität steht zum Beispiel Folgendes:

    Gefängnisse dürfen nicht zu Erholungsheimen umfunktioniert werden. Strafgefangene sollen im Rahmen ihrer Möglichkeiten zur Arbeit herangezogen werden, um einen Beitrag zur Finanzierung ihrer Haft zu leisten.

    Es soll also das passieren, was bereits passiert? Das heißt pro Deutschland ist mit der Situation der Strafgefangenen offenbar zufrieden, denn genau das wird gemacht. Der erste Satz ist ein typischer Strohmann: Nennt mir eine Partei, die das fordert.
    Was diese Partei aber völlig disqualifiziert, wer hätte es gedacht, ist die Ausländerpolitik:

    Deutschland darf kein Einwanderungsland werden. Die Situation auf dem deutschen Arbeitsmarkt erfordert nicht mehr Zuwanderung, sondern mehr Bildung. Die Politik muß endlich bereit sein, aus dem Scheitern der „multikulturellen Gesellschaft“ Konsequenzen zu ziehen. Die Bürgerbewegung pro Deutschland fordert denjenigen Teil der in Deutschland lebenden Ausländer, der unser Land als seine Heimat ansieht und hier auf Dauer leben möchte, dazu auf, die deutsche Sprache zu erlernen und die Kultur unseres Landes zu achten. Pro Deutschland fordert außerdem Toleranz und Achtung gegenüber denjenigen Ausländern, die als Gäste auf Zeit bei uns arbeiten, sowie eine Trennung in Freundschaft von jenen, die hartnäckig integrationsunwillig oder -unfähig sind und/oder unsere Sozialsysteme dauerhaft ausnutzen.

    Ausländische Straftäter, die das deutsche Gastrecht mißbrauchen, gehören nach Verbüßung ihrer Strafe unverzüglich abgeschoben. Ihnen soll die erneute Einreise nach Deutschland lebenslang verweigert werden.

    Vereinigungen von religiösen Fanatikern, die das deutsche Grundgesetz mißachten, gehören verboten und aufgelöst. Islamistische Haßprediger müssen unverzüglich aus Deutschland ausgewiesen werden.

    Die Asylverfahren müssen gestrafft werden. Rechtsgültige Abschiebungs-Verfügungen gegen Scheinasylanten müssen – wie international üblich – unverzüglich umgesetzt werden.

    Deutschland IST ein Einwanderungsland. Die „multikulturelle Gesellschaft“ ist nicht gescheitert, sie funktioniert in vielen Städten blendend. Die Aufforderung deutsch zu lernen ist eigentlich eine Beleidigung, weil das die allermeisten hier lebenden Ausländer selbstverständlich tun. Jemanden NACH Verbüßung der Strafe nochmal mit Abschiebung zu bestrafen ist eine unzulässige Doppelbestrafung – vielleicht nicht juristisch aber moralisch.

    Islamistische Haßprediger müssen unverzüglich aus Deutschland ausgewiesen werden.

    Pro Deutschland möchte dann wohl auch deutsche islamistische Hassprediger ausweisen? Wohin denn?
    Zum Schluss, was sind eigentlich Scheinasylanten?

  • Bund für Gesamtdeutschland
    Viel gibt es hier nicht zu lesen, es reicht aber, um zu wissen, dass ich diese Partei sicher nicht unterstütze:

    Der Bund für Gesamtdeutschland wendet sich dagegen, daß insbesondere in Westdeutschland die kulturelle und ethnische Identität des deutschen Volkes entgegen den für die deutschen Staatsbürger gestalteten und festgesetzten Bestimmungen des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland und seiner Präambel auf dem Wege der vorgeblichen „multikulturellen“ Veränderungen zerstört wird.

    Multi-Kulti ist böse blafahsel…

  • Bürgerbewegung Solidarität
    EU- und Euro-Austritt, Pro Kernkraft, Klimaschwindel, Grüner Kult.
    Diese Partei behauptet ernsthaft, Kernkraft sei günstig und Atommüll kein Problem. Transmutation hilft ja gegen Atommüll. Ja klar. Wer berechnet bitte mal die Energiebilanz, wenn der gesamte Atommüll im Teilchenbeschleuniger bei enorm hohen Energien transmutiert wird? Wer berechnet bitte mal die wahren kWh-Preise, wenn Haftpflichtversicherungen für Atomkraftwerke, die Entsorgung des Asse-Drecks, die Behandlungen der Krankheiten, die durch die Radioaktivität verursacht werden, berücksichtigt werden?
  • Partei bibeltreuer Christen
    Hier reicht eigentlich schon der Name. Aber das Grundsatzprogramm liefert genug Futter für die Ablehung:
    Beim Asylrecht sind sie scheinheilig sondergleichen, zu erst behaupten sie nämlich:

    Die PBC tritt uneingeschränkt für die Sicherung des grundgesetzlich verankerten Asylrechts ein. Es ist unsere Pflicht als Christen, verfolgten Mitmenschen Schutz zu gewähren.

    Und dann:

    Asylsuchende, die erwiesenermaßen auf diese Weise als reine „Wirtschaftsflüchtlinge“ in unser Land kommen, sind behutsam, aber konsequent auszuweisen. Das gleiche gilt für kriminelle Asylsuchende. Die Anerkennung des Asylrechts ist mit der Erlernung der deutschen Sprache zu koppeln. Der Rechtsweg sollte auf eine Instanz beschränkt werden.

    Noch eine pseudo-christliche Heuchelpartei also. Moral sieht nämlich wieder mal nur so aus:

    Gotteslästerliche, pornographische und gewaltverherrlichende Filme, Videos und Druckerzeugnisse sind total zu verbieten, ebenso die Werbung für Prostitution.

    Als hochmoderne „christliche“ Nation bedauern wir zutiefst gegenüber den Völkern der sogenannten Dritten Welt, dass bei uns Schund und Schmutz öffentlich angeboten und den Menschen zugemutet wird. Eine radikale Umkehr ist dringend erforderlich, damit nicht Verhältnisse wie seinerzeit in Sodom und Gomorrha – mit den entsprechenden Folgen – in unserem Land entstehen.

    Nein danke. Pornos, die sich mündige Erwachsene ansehen und in denen mündige Erwachsene freiwillig vor einer Kamera sexuelle Handlungen vornehmen, sind also böse, aber Menschen „behutsam, aber konsequent auszuweisen“ ist christlich und gut. Schon klar.

  • Alternative für Deutschland
    Zum Thema Migration:

    Wir fordern ein Einwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild. Eine ungeordnete Zuwanderung in unsere Sozialsysteme muss unbedingt unterbunden werden.

    Immer dieses heilige Kanada, dass alle Rechten immer als Musterland der erfolgreichen Menschenselektion anpreisen. Zum zweiten Satz kann ich nur sagen: Dann wählt doch unsere aktuelle Regierung, die tut doch genau das: Menschen in den Tod schicken, weil sie „unsere Sozialsysteme missbrauchen“. Was soll daran eine Alternative sein.

  • Partei der Vernunft
    Man lese und staune, was die Partei der Vernunft für vernünftig hält:

    Sämtliche mit der Klimahysterie begründeten Maßnahmen sind daher sofort einzustellen und bereits in der Vergangenheit angelaufene Programme sind schnellstmöglich zu stoppen, bis in einem offenen Diskurs der wissenschaftliche Beweis erbracht ist, dass anthropogenes (durch den Menschen verursachtes bzw. entstandenes) CO2 tatsächlich negative Auswirkungen auf unsere Umwelt hat.

    Ignorieren wir für den Moment mal völlig, worum es hier inhaltlich geht. Prinzipiell behauptet also die Partei der VERNUNFT, das alles erlaubt sein sollte, bis wissenschaftlich bewiesen ist, dass es schädlich sei. Was sie als wissenschaftlich bewiesen anerkennen ist dann noch eine andere Frage, da die große Mehrheit der Wissenschaftler den menschengemachten Klimawandel für bewiesen halten. Aber nochmal: Wir erlauben alles, was nicht bewiesenermaßen schädlich ist. Gab es da nicht vor einigen Jahren Asbest, DDT, FCKW, Röntgengeräte in Schuhgeschäften, Marie Curie und die Radioaktivität, etc., etc., etc.? Gibt es nicht immer noch Verbrennungsmotoren, die unsere Luft verpesten, Massentierhaltung, die uns über das Fleisch mit Antibiotika und Hormonen vergiften, etc., etc., etc. Wie viele Menschen müssen sterben oder große Leiden ertragen, bis wir lernen, dass es sinnvoll ist, Sachen VOR ihrer Markteinführung ausführlich auf ihre Schädlichkeit überprüfen?

  • Bündnis 21/RRP
    Schuluniformen? Ach nö! Interessant ist auch die Forderung der Live-Video-Überwachung des ÖPNV mit 48-stündiger Speicherung, sowie eine Durchsetzung des Vermummungsverbotes. Auch nicht zu verachten ist die positive Haltung zu einem Einsatz der Bundeswehr im Innern.
    Ich finde ja das Vermummungsverbot eine illegitime Einschränkung der individuellen Freiheit (genauso wie das Verbot der Nacktheit) und die andauernde Ausweitung der Videoüberwachung gefährlicher als die Prügelknaben, die damit aufgehalten werden sollen. Die Bundeswehr sollte in eine reine (Natur-)Katastrophenschutz umgewandelt werden, oder sie stellt gleich die Geräte und Personen für den Katastrophenschutz dem THW zu Verfügung.
  • Die Rechte
    Ganz am Anfang geht es schon los mit völlig abstrusen Verbotsforderungen:

    Ein generelles Werbeverbot in ausländischen Sprachen muss erlassen werden und auch die Medien haben sich wieder ausschließlich der deutschen Sprache zu bedienen.

    Muss ich nichts zu sagen, oder?

    Am 21. Okt. 1987 hat das Bundesverfassungsgericht entschieden: „(…) Aus dem Wahrungsgebot folgt insbesondere die verfassungsrechtliche Pflicht, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu erhalten“. Um dieser Pflicht gerecht zu werden bedarf es der Umkehr der negativen demografischen Entwicklung und auch der Eindämmung ungezügelter Zuwanderung. Wir wollen daher umsetzen, dass die Duldung von dauerhaft in Deutschland lebenden Ausländern aufgehoben wird.Darüber hinaus bedarf es einer Straffung der Asylverfahren und sofortiger Abschiebung bei Ablehnung des Asylantrags oder Wegfall des Asylgrundes. Ferner muss das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge um eine eigene Ermittlungsabteilung zur Identitätsklärung von Ausländern erweitert werden, um Asylmissbrauch effektiv entgegen treten zu können. Ausländer, die wiederholt oder schwere Straftaten begangen haben müssen nach Verbüßung ihrer Haftstrafe ausgewiesen werden.

    Das meiste habe ich oben schon erklärt. Interessant finde ich hier noch, dass sie Aussagen des Bundesverfassungsgericht missbrauchen, um ihre rassistische Ideologie zu begründen. Mir erscheint das Zitat etwas aus dem Zusammenhang gerissen, ich finde aber den Originaltext nicht im Internet.

    Da die Familie vom Grundgesetz unter besonderen Schutz gestellt ist, darf homosexuellenPartnerschaften, die die Funktion der Familie nicht ersetzen können, keine rechtliche Gleichstellung erfahren. Wir sind der Auffassung, dass ausschließlich das Leitbild von Vater und Mutter eine gesunde Entwicklung des Kindes gewährleisten kann und lehnen daher das Adoptionsrecht gleichgeschlechtlicher Lebenspartnern zum Wohl des Kindes ab.

    Interessant. Lehnen Sie dann auch alleinerziehende Mütter und alleinerziehende Väter ab?
    Was ich übrigens urkomisch finde, ist, dass die Rechte sich für Tierschutz einsetzt:

    Wildlebende und gehaltene Tiere sind als Mitlebewesen anzuerkennen, zu schützen und zu behüten.

    Mitlebewesen, soso. Ausländer sind natürlich keine Mitlebewesen, nicht wahr? Oder gilt das nur für deutsche Tiere?

  • Die PARTEI
    Auch wenn ich das Programm für eine durchaus lesenswerte Satire halte. Ich frage mich nur, was den Bundeswahlleiter geritten hat, diese Partei zuzulassen.
  • Die marxistisch-leninistische Partei Deutschland
    Man lese und staune:

    Gegen den erbitterten Widerstand der inneren und äußeren Feinde hat Stalin nach dem frühen Tod Lenins die Sowjetunion entschlossen auf dem sozialistischen Weg weitergeführt.
    Dabei wurde jedoch der notwendige ideologische Kampf gegen die kleinbürgerliche Denkweise vernachlässigt und auf die Mobilisierung der Massen gegen die kleinbürgerlich entarteten Vertreter der Bürokratie verzichtet. Das waren die beiden Hauptfehler Stalins. (…) Aufgrund falscher Anschuldigungen wurden auch unschuldige Menschen hingerichtet oder zu Freiheitsstrafen verurteilt.

    Ja, der ein oder andere wurde unschuldig hingerichtet. Der ein oder andere von Millionen Opfern von Stalins „Säuberungen“. Die Hauptfehler Stalins bestanden also nicht in der millionenfachen Hinrichtung unschuldiger Menschen. Au weia!

  • Die neue Mitte
    Sie sind für die Wieder-Einführung der Wehrpflicht. Bei der Migrationspolitik stehen sie der Optionspflicht positiv gegenüber, zumindest möchten sie mehrfache Staatsbürgerschaft vermeiden. Kleinkariert und undurchdacht finde ich auch folgende Aussage:

    Offensichtliche Versäumnisse in der Familienpolitik dürfen nicht auf Dauer durch Einwanderung „demographisch wettgemacht“ werden.

    Das bedeutet also, die Deutschen sollen wieder mehr Kinder bekommen um die Einwanderung überflüssig zu machen. Dass die Überbevölkerung unseres Planeten eines der gravierendsten Probleme unserer Zeit ist (1,4 Milliarden Menschen haben nicht genug zu essen), wird einfach völlig ausgeblendet. In der deutschen Insel der Glückseligkeit interessiert uns kein globales Desaster.

    Illegale Zuwanderung ist entschlossener zu bekämpfen als bisher. In Aufklärung,Überwachung und Handhabung der einzelnen Fälle ist mehr Entschlossenheit (und bessere Ausstattung) notwendig, um den Erfolg legaler Migration nicht zusätzlich zu belasten.

    Also noch mehr Überwachungsmaßnahmen. Genau das brauchen wir. Ja. Unbedingt. Die NSA könnte uns doch helfen die illegalen Migranten zu stoppen, wie wärs? Im Ernst, ohne mich.

  • Zu guter letzt natürlich die NPD. Das Allerletzte eben ;-). Aber da muss ich nun wirklich nichts mehr zu schreiben, oder?

Von den anderen Parteien würde ich auch nicht alle wählen, aber da ist die grundsätzliche Stoßrichtung schon eher gegeben. Manche haben einfach ein so kurzes Programm, dass man nicht wirklich sagen kann, ob man mit ihnen übereinstimmt. Andere schreiben hauptsächlich allgemeines Zeug und keine konkreten Forderungen. Bei den kommunistischen Parteien zum Beispiel verstehe ich nicht wirklich, was sie konkret vorhaben. Insofern würde ich diese auch erstmal nicht wählen.

Und was würdet ihr noch nicht wählen? Bleibt noch was übrig zum wählen?

Viele Grüße vom andern Stern

Euer Alien

PS: Wer bis hierher gelesen hat leidet wohl noch nicht an der digitalen Demenz 😉

Wo duscht Snowden?

Wo duscht Snowden?

Diese Frage hat scheinbar auf diesen Blog hier geführt. Und wer bin, ich dass ich den armen Suchenden die Antwort vorenthalte:

Snowden sitzt im russischen Transitbereich fest und duscht überhaupt nicht. Das ist seine Strategie um von dort weg zu kommen. Wenn er den Russen nämlich zu arg stinkt, wollen sie ihn los werden, und lassen ihn fliegen. Genial, nicht wahr?

Bürokraten

Wahrscheinlich stelle ich mir das alles zu einfach vor. Vielleicht kann ja ein klügerer Leser uns alle aufklären: Warum kann Edward Snowden nicht nach Latein-Amerika reisen?

Die offizielle Antwort lautet in allen Medien: Sein Reisepass wurde annulliert. Aha. Und deshalb KANN er nicht ausreisen? Muss ich mir das dann so vorstellen, wie in Vampir-Serien, wo die Vampire Häuser nur nach Aufforderung betreten können – und wenn sie es ohne versuchen, sie von einer unsichtbaren Barriere aufgehalten werden?

Vielleicht denke ich bei sowas auch nur zu pragmatisch und unbürokratisch, aber Fakt ist doch, dass Russland Snowden Asyl gewährt hätte. Sprich sie unterstützen ihn. Drei lateinamerikanische Länder haben ihm Asyl gewährt, aber Russland weigert sich, ihn ausreisen zu lassen, wegen eines lächerlichen Fetzens Papier???

Wer mir das mit gesundem Menschenverstand erklären kann, der möge das tun. Danke.

Ein weiterer Fall, den ich nicht verstehe, ist Julian Assange. Ecuador hat ihm in seiner Londoner Botschaft Asyl gewährt. Die Briten drohen in Kolonialherren-Manier mit Assanges Festnahme, sollte er die Botschaft verlassen. Deshalb sitzt er bereits seit über einem Jahr dort fest.

Warum holt man nicht einen Maskenbildner, verpasst ihm eine gute Tarnung und bringt ihn nach Ecuador? Kann das so schwer sein? Wie gesagt, vielleicht stelle ich mir das alles zu leicht vor, aber London ist doch nicht Alcatraz. Selbst in die Botschaft dort gehen doch sicher tagtäglich zahlreiche Menschen ein und aus. Und es soll unmöglich sein, Assange da hinaus zu schmuggeln? Es fällt mir schwer, das zu glauben.

Die Bürokratie hat scheinbar schon lange den Kampf gegen die Demokratie gewonnen. Es lebe die Bürokratie!

Euer Alien