Behörden und Grundgesetz

Ich zitiere Artikel 6, Grundgesetz:

(1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.

(2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

(3) Gegen den Willen der Erziehungsberechtigten dürfen Kinder nur auf Grund eines Gesetzes von der Familie getrennt werden, wenn die Erziehungsberechtigten versagen oder wenn die Kinder aus anderen Gründen zu verwahrlosen drohen.

(4) Jede Mutter hat Anspruch auf den Schutz und die Fürsorge der Gemeinschaft.

(5) Den unehelichen Kindern sind durch die Gesetzgebung die gleichen Bedingungen für ihre leibliche und seelische Entwicklung und ihre Stellung in der Gesellschaft zu schaffen wie den ehelichen Kindern.

Zum Vergleich, die Realität:

Frau C., in Deutschland als schutzbedürftig anerkannt, möchte ihre beiden kleinen Kinder zu sich holen. Der Ehemann, der mit den Kindern in Syrien verblieb, wird vermisst. Die Kinder – nun völlig auf sich allein gestellt – leben derzeit in einer Kirche in Nordsyrien, wo sie nicht dauerhaft bleiben können. Frau C. stellte einen Antrag auf Kindernachzug. Dieser wurde von den deutschen Behörden abgelehnt – mit dem Argument, sie könne nicht für den Lebensunterhalt der Kinder aufkommen.

Dass die Angehörigen die Lebensunterhaltssicherung für ihre geflüchteten Familienmitglieder nicht garantieren können – oder ihnen dies von den Behörden auch nur unterstellt wird – ist einer von mehreren Gründen, warum so viele Nachzugsanträge scheitern.

Bemerkt jemand einen Widerspruch?

Advertisements

3 Kommentare zu “Behörden und Grundgesetz

  1. monalizani sagt:

    Hat dies auf MonaLizani rebloggt und kommentierte:
    So viel zum Glauben an die Regierenden und an das Einhalten von Gesetzen. Gesetze sind nur für die da, die das Spiel mit spielen, es sind die Regeln die wir alle einhalten, weil man ja nicht gegen das (wessen Gesetz) verstoßen wiWieso spielen wir immer noch mit?

  2. Wieso wir da immer noch mitspielen? Weil sich die Mehrheit der Deutschen für solche Dinge doch überhaupt nicht interessiert!!! So was geht am A… vorbei!!!

    • Alien sagt:

      Richtig, viele interessiert das gar nicht. Von denen, die es interessiert, denken viele, das Deutsche per Geburtsrecht besser gestellt sein müssten, wahlweise mit oder ohne Rationalisierungen, dass wir nicht das Weltsozialamt sein könnten etc.

      Mich macht das extrem wütend, wenn die selben Politiker von Familie schwafeln und dann solche Ungeheuerlichkeiten zu lassen. Außerdem wird die Verfassung immer wieder gebrochen, oder so interpretiert, dass es in das eigene unmenschliche Weltbild passt.

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s