Die Befreiung der Arbeit – Das 7-Tage-Wochenende

So einfach, so genial!

Das Gegenteil unseres achtjährigen Gymnasiums. Ob wir es je lernen werden?

Karfreitagsgrill-Weckdienst

♥ Initiative.cc | Februar 2011


Semco_01Weltweit starren Manager fassungslos auf die Firma Semco:
Was dort passiert, widerspricht allem, an was sie glauben. Die 3000 Mitarbeiter wählen ihre Vorgesetzten, bestimmen ihre eigenen Arbeitszeiten und Gehälter. Es gibt keine Geschäftspläne, keine Personalabteilung, fast keine Hierarchie. Alle Gewinne werden per Abstimmung aufgeteilt, die Gehälter und sämtliche Geschäftsbücher sind für alle einsehbar, die Emails dafür strikt privat und wie viel Geld die Mitarbeiter für Geschäftsreisen oder ihre Computer ausgeben, ist ihnen selbst überlassen.

Respekt als Erfolgsrezept

Was für heutige Personalchefs klingen mag wie ein anarchischer Alptraum, ist in Wirklichkeit eine Erfolgsgeschichte. Seit das Unternehmen von Inhaber Ricardo Semler umgestellt wurde, stiegen die Gewinne von 35 Millionen auf 220 Millionen Dollar. Und nicht nur die Zahlen geben Semler recht, sondern vor allem die Mitarbeiter: Die Fluktuationsrate bei Semco liegt unter einem Prozent.

Das Rezept ist einfach: Behandele deine Mitarbeiter wie Erwachsene, dann verhalten sie…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.260 weitere Wörter

Advertisements

3 Kommentare zu “Die Befreiung der Arbeit – Das 7-Tage-Wochenende

  1. Faszinierend! Dumm nur, dass sich Semler’s wundervolle Firmenpolitik und seine Denkanstöße nicht durchzusetzen scheinen…

    • Alien sagt:

      Finde ich auch faszinierend. Fast wundert es mich, dass es so wenig die Runde macht, da es ja sehr erfolgreich zu sein scheint.

  2. erikschueler sagt:

    „Behandle die Menschen so,
    als wären sie, was sie sein sollten,
    und du hilfst ihnen zu werden,
    was sie sein können.“
    Johann Wolfgang von Goethe

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s