Closeye

Ein neues Projekt zur Grenzüberwachung wird „Collaborative evaLuation Of border Surveillance technologies in maritime Environment bY pre-operational validation of innovativE solutions“ kurz CLOSEYE genannt.

CLOSEYE – Dieser Name ist sehr passend, denke man doch an die ungezählten Wasserleichen im Mittelmeer, die teilweise absichtlich nicht gerettet, teilweise getötet wurden und teilweise einfach unentdeckt gestorben sind. Davor verschließt die EU die Augen. Laut EU gibt es kein Problem mit Menschenrechten an den Grenzen. Frontex „hilft“ natürlich den Flüchtlingen und schickt sie keinesfalls zurück. NATÜRLICH!

CLOSEYE – dieser Name ist sehr unpassend. Das Gegenteil ist leider der Fall. Sie wollen mit ihren Drohnen sehen, wer kommt, um Flüchtlinge möglichst früh an der Weiterreise zu hindern, koste es was es wolle – Geld, Leben, Menschenrechte.

Der Name ist entweder ein Eingeständnis (unwahrscheinlich) oder schlicht zynisch.

Euer Alien

Advertisements

7 Kommentare zu “Closeye

  1. Der offenkundige Zynismus dieser Namensgebung lässt mir das Blut in den Adern gefrieren…

    • Alien sagt:

      Man könnte fast meinen, ein Maulwurf hätte sich in die EU-Bürokratie eingeschlichen und wollte zeigen, was sie wirklich tun (die Augen verschließen), aber ich denke in Wirklichkeit ist es schlicht bösartig.

  2. sonnyraven sagt:

    Das ist nicht nur zynisch, sondern auch menschenverachtend. Ich habe allerdings ein Problem mit Schwarz-Weiß-Denken, denn so einfach ist es nicht, was da abläuft. Die Ursachen der Probleme liegen inzwischen so tief, dass man jahrelang graben muss, um ein Körnchen davon zu entdecken.
    Ich will damit nicht gutheißen, was im Namen des „Schutzes“ alles getan wird, im Gegenteil. Doch bin ich der Meinung, dass es nicht nur eine böse und eine gute Seite gibt – das gibt es nur im Film. Es ist vielmehr ein weit reichendes Grau, in dem sich die Menschheit derzeit bewegt.

    • Alien sagt:

      Klar ist vieles Grau. Aber nur wenn wir wissen, wo die weiße Oberfläche des grauen Sumpfes ist, können wir uns in die richtige Richtung bewegen und nicht in Richtung schwarzer Grund. Nur muss dafür der moralische Kompass richtig eingestellt sein und funktionieren.

  3. erikschueler sagt:

    Reblogged this on Mission: "Phönix" und kommentierte:
    Es geht sauber bergab…

  4. Rowen sagt:

    Der Name erinnert mich an „Operation Iraqi Liberation“ aus Amerika, kurz OIL …

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s