UN-Diktatur

Manchmal muss man über hanebüchen zusammengeflickte Theorien, die manche als Verschwörungstheorien bezeichnen, herzhaft lachen. Manchmal sind diese Theorien aber von einer Bösartigkeit, dass einem schlecht werden kann.

In einem Artikel von Gerhard Wisnewski werden die bisherigen Amokläufe als „Amokläufe“ in Anführungszeichen beschrieben, die einzig und allein dem Zweck dienen, in der Bevölkerung eine Zustimmung für schärfere Waffengesetze zu erhalten. Die Entwaffnung der Bürger solle dem Staat eine Diktatur ermöglichen.

Und die einzige offizielle Antwort auf die Amokläufe lautet: Der private Waffenbesitz muss stark eingeschränkt oder abgeschafft werden.

Aha, und warum wurden die Waffengesetze in den USA seit Columbine dann bisher liberalisiert statt verschärft? Ach, passt nicht ins Weltbild und wird ignoriert, oder was?

Dasselbe gilt im Prinzip für alle anderen Länder auch, in denen in den vergangenen Jahren so genannte »Amokläufe« stattfanden. Dabei wird gern ein kleines Detail übersehen: Die unbekannten Amokkiller suchen sich gern Schauplätze heraus, wo das Tragen von Waffen bereits heute verboten ist, wie etwa die Virginia-Tech-Universität (2007) oder das Aurora-Kino in Aurora (2012). Und zwar deshalb, weil sie dort nicht mit Gegenwehr rechnen müssen. Dieses einheitliche Verhalten zeigt, dass es sich um eine zentrale Strategie handelt und nicht um Einzeltaten verwirrter lokaler Attentäter. Der Amoklauf von Aurora 2012 führte denn auch dazu, dass die Bürger hinterher die Waffenläden stürmten – sehr vernünftig und die einzig logische Antwort auf die inszenierten Attentate.

Sehr vernünftig. Klar. Vielleicht erschießen sie damit vielleicht endlich ihren Verwandten, den sie für einen Einbrecher halten. Oder den Typ, der den Amokläufer erschießen will. Immerhin wurden Schüsse gehört und dieser Typ hält eine Waffe in der Hand.

Menschen die mit dem Tod rechnen und sich sogar erschießen ist es schnurz piep egal, ob sie mit Gegenwehr rechnen müssen. Sie wollen einfach so viel wie möglich Menschen töten bevor sie selbst getötet werden.

Warum trug der angebliche Schütze Adam Lanza wie alle anderen Schulamokläufer auch sowohl eine Gesichtsmaske als auch eine kugelsichere Weste, wenn er doch ohnehin in der Schule sterben wollte?

Na eben damit er mehr Menschen erschießen kann!!

Im Grunde handelt es sich immer um dieselbe militärische Operation: Vermummte Mitglieder eines Sonderkommandos erschießen eiskalt ein, zwei oder mehrere Dutzend Menschen und lassen anschließend einen toten »Täter« zurück. Varianten wie Norwegen (Utøya, 2011) oder Aurora bestätigen die Regel. In Aurora wurde ein unter Drogen gesetzter Beschuldigter eingesetzt, der wohl heute noch nicht weiß, wie er überhaupt zu der zweifelhaften Ehre gekommen ist.

Was für ein ekelhafter Mensch schreibt so einen Artikel? Null Beweise, aber die Opfer verhöhnen, die eine vernünftige Abschaffung von Waffen fordern. Diese Opfer stellt er in einer Reihe mit Diktatoren und deren Unterstützern. Die Täter seien arme Staatsopfer. Die Opfer seien selbst schuld, hätten sie halt Waffen getragen. Mein letzter Artikel war sarkastisch und zynisch gemeint, dieser Artikel ist leider ernst.

Denn die organisierte Kriminalität wird sich wohl kaum um Waffengesetze kümmern.

Ja und ein Amokläufer muss ja auch ein organisierter Krimineller sein, nicht wahr?

Soviel Menschenverachtung und Dämlichkeit in einem Artikel. Unglaublich.

Euer Alien

Advertisements

8 Kommentare zu “UN-Diktatur

  1. sonnyraven sagt:

    Ich sehe das ähnlich wie Du, Alien. Bei manchen Verschwörungstheorien kann, nein muss man sich wirklich an den Kopf fassen. Aber selbst für die abstrusesten Konstrukte gibt es immer jemanden, der einem zuhört. Ich schätze, Herr Wisnewski braucht mal wieder ein wenig Aufmerksamkeit.

    Dass ein Amokläufer da hingeht, wo Waffen verboten sind, ist rein logisch. Würde ich nur mich selbst töten wollen, könnte ich mich auch vor eine Kaserne stellen und in die Luft ballern. Aber was mit Amokläufern wirklich im Kopf abgeht, entzieht sich mir (glücklicherweise).
    Ebenso, was in Herrn Wisnewskis Kopf abgeraucht ist, ist außerhalb meiner Kenntnis.

    Schon seltsam, mit was für „interessanten“ Gedanken sich manche Leute ins Gespräch bringen wollen.

    • Alien sagt:

      Ich vermute mal, dieser Wisnewski sieht hinter allem Bösen auf der Welt die Regierung. Dabei scheint er sich weder für Beweise noch Wahrscheinlichkeiten oder Statistiken zu interessieren (jedenfalls nicht für die, die sein Bild infrage stellen).

      Was für eine tragische Verschwendung von Hirnmasse.

  2. Ach, der Kerl hat auf meinem Blog auch schon mal einen absolut haaresträubenden und hirnrissigen Kommentar hinterlassen…
    Die Zitate von ihm, die du anführst, sind schon mehr als abstrus…

  3. Leo Brux sagt:

    Wisnewski spinnt.
    Überlegen wir uns mal eine ebenso idiotische Theorie wie die seine.

    Was wäre denn, wenn solche Massaker von der National Rifle League selber inszeniert werden? Schreibt Wisnewski nicht, dass nach einem jeden solchen Schock die Leute die Waffengeschäfte stürmen und kaufen wir verrückt? Also, cui bono?

    • Alien sagt:

      „Was wäre denn, wenn solche Massaker von der National Rifle League selber inszeniert werden?“

      Das ist es. Anders kann es gar nicht sein. Diese Theorie ist so logisch, das reicht doch schon für eine Anklageschrift bei der Staatsanwaltschaft, oder?

  4. erikschueler sagt:

    In den USA kann man nicht so leicht Waffen verbieten, denn das ist tief im Verfassungsherz als Grundrecht fest geschrieben. Der Mann brauch erstmal Geschichtsunterricht in amerikanischer Geschichte. In jedem anderen Land sind strenge Waffengesetze da (Ausnahmen bestätigen die Regel), aber das blendet er auch aus. Für ihn scheint eine Militarisierung der Gesellschaft als absolut notwendig. Waffen gehen auf’s Haus! Und immer schön Witze erzählen, die zum Schießen sind. *würg*

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s