Kindeswohl und Jugendamt

Seht euch bitte mal folgenden Film an:

http://www.wdr.de/tv/menschenhautnah/sendungsbeitraege/2012/1025/sektenkinder.jsp

Das Jugendamt sah also keine Kindeswohlgefährdung, obwohl die Eltern offensichtlich einer mit Scientology vergleichbaren Sekte hörig sind und deshalb

  • die Kinder nicht krankenversichert sind und die Eltern nur von Kindergeld leben (kein Hartz IV).
  • schon Kinder zusammengebrochen sind, nachdem sie wochenlang fasten mussten.
  • das Haus im Winter einer Tiefkühltruhe gleicht, und selbst im Sommer eisig ist.
  • das Haus außerdem schimmlig und einsturzgefährdet ist.
  • es nicht mal eine Dusche gibt.
  • die Kinder nicht genug Schlaf bekommen, weil sie um 4 Uhr zur Meditation geweckt werden.
  • die Elten alle Vorsorgeuntersuchungen bei Ärzten (auch die Pflichtuntersuchungen) boykottieren.
  • die Kinder faktisch zur Zwangsarbeit verdonnert werden, welche die normale Hilfe bei der Hausarbeit weit übersteigt.

Liebes Jugendamt, was soll das? Dieser verfluchte Guru ist ein Schwerverbrecher, der Eltern durch Gehirnwäsche dazu zwingt, ihre Kinder zu quälen und sowohl psychisch als auch körperlich zu ruinieren. Der sollte hinter schwedische Gardinen wandern und die Kinder in eine sichere Familie gebracht werden, bis die Eltern wieder zur Vernunft gekommen sind. Machen die Eltern das tatsächlich freiwillig, könnte man zumindest die Eltern wegen Misshandlung Schutzbefohlener verklagen. Ich kann einfach nicht glauben, dass das Erziehungsrecht der Eltern schon wieder über dem Wohl des Kindes steht.

In einem anderen Fall handelt das Jugendamt, obwohl Angehörige zur Verfügung stehen (hier nachzulesen mit Dank an Erik Schüler). Da fühlen sie sich dann plötzlich zuständig und legen dem großen Bruder Steine (oder Felsbrocken) in den Weg, damit er sich ja nicht um seinen kleinen Bruder kümmern kann.

Könntet ihr euch vielleicht mal um die Fälle kümmern, bei denen das Kindeswohl gefährdet ist, statt umgekehrt?

Ich hoffe doch, dass es sich hierbei um Einzelfälle handelt, aber sicher bin ich nicht, wenn ich die Geschichten vergleiche, wo Kinder verhungern mit anderen Geschichten, wo intakten Familien Kinder entrissen werden.

Hatte von euch schon mal jemand mit dem Jugendamt zu tun, oder arbeitet dort, und kann berichten? Ich würde mich vor allem auch mal über positive Geschichten freuen, die es doch hoffentlich sicher gibt.

Liebe Grüße

Euer Alien

Advertisements

4 Kommentare zu “Kindeswohl und Jugendamt

  1. Da hat sich in all den vielen Jahren leider nicht das Geringste geändert. Vor dreißig Jahren trug man Rosa und nannte sich Bhagwan, und bereits damals hat das Jugendamt sehr großzügig über solche Dinge wie Kinderarbeit, Kinderbetteln, Verwahrlosung, Ignorieren der Schulpflicht, Mangel- und Fehlernährung, Vernachlässigung der Fürsorgepflichten hinweg gesetzt…

    • Alien sagt:

      Da haben wir schon einen Staat, der sich in fast alles einmischt. Und wenn es dann mal wichtig und richtig wäre sich einzumischen, tut er NICHTS! Dann könnten wir uns den Staat auch gleich schenken.

  2. Frau Momo sagt:

    Ich hab das schon vor Wochen irgendwo gesehen und war entsetzt. Ein Kind wäre fast gestorben, aber es liegt keine Kindeswohlgefährdung vor… Warum müssen in diesem Land eigentlich immer erst Kinder krepieren, bevor sich dann ein Jugendamt mit seiner Unfähigkeit auseinandersetzen muß. In Hamburg gab es auch Todesfälle, obwohl das Jugendamt in den Familien war. Wie blind sind die eigentlich.

    • Alien sagt:

      Gute Frage. Drei Punkte haben die bestimmt.

      Es muss doch ein Gesetz geben, nach dem das Jugendamt arbeitet. Was steht denn da drin? Sie haben das Recht die Eltern bei jedem Wahnsinn zu unterstützen?

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s