Bild oder gar nichts?

Ich hatte kürzlich eine Diskussion mit einem Bekannten: Was ist besser? Die Bildzeitung zu lesen, oder gar keine Zeitung. Mein Bekannter meinte, es sei besser, wenn Menschen überhaupt etwas lesen und sich informieren. Ich bin mir da nicht so sicher, wenn ich mir die ständigen Hetz-Tiraden gegen die Schwächsten so ansehe. Bei bild.de gibt es anscheinend schon eine Weile einen Polit-Talk namens Augstein & Blome, wo Jakob Augstein mit dem Leiter des Bild-Hauptstadtbüros diskutiert. Blome verdreht dabei in schöner Bild-Manier in zynischster Weise die Wahrheit um gegen die (zeitweise) Schwachen der Gesellschaft herzuziehen:

„Und wenn die Demonstranten vom bösen, bösen Staat einen Wärmebus für die Demo-Pausen verlangen, ist das ein Witz.“

Diese Aussage ist ein Witz. Ein schlechter Witz. Er ist böse, hinterfotzig und eine totale Verdrehung von Tatsachen. Zur Erinnerung: Polizisten nahmen den Demonstranten Decken, Isomatten, Schlafsäcke, teilweise sogar Taschen, auf die sich setzen konnten weg. Alles was irgendwie dem Wärmeschutz dient, war verboten. Das hat Proteste bei Unterstützern ausgelöst, was letztlich zur Bereitstellung eines Wärmebusses geführt hat.

Das ist eines von unzähligen Beispielen, wie die Bild ein paar Stücke Wahrheit verbiegt und verdreht, mit Gerüchten und teilweise Lügen garniert und so gegen ökonomisch schlecht gestellte Menschen hetzt. Die Diffamierungskampagnen gegen die „Pleite-Griechen“ war ja auch schon sehr erfolgreich.

Also was meint ihr? Lieber Bild lesen, oder keine Zeitung lesen. Was ist besser?

Bleibt kritisch!

Euer Alien

Advertisements

16 Kommentare zu “Bild oder gar nichts?

  1. pH!L sagt:

    Ich hatte in etwa die gleiche Diskussion mit meinem Vater vor ein paar Monaten. Sein Argument, dass es trotz der Ungenauigkeiten und der Hetzerei für manche Themengebiete keine schnellere und kompaktere Quelle gibt, fand ich überzeugend. Außerdem waren wir uns beide einig, dass man Menschen, die die Bild ernst nehmen, sowieso nicht ernst nehmen oder helfen kann …

    • Alien sagt:

      „für manche Themengebiete“

      Naja, wenn jemand nur den Sportteil der Bild liest, mag das wenig schaden, das ist wahr.

      „Außerdem waren wir uns beide einig, dass man Menschen, die die Bild ernst nehmen, sowieso nicht ernst nehmen oder helfen kann …“

      😀

      Hm, aber wären nicht genau solche Menschen etwas weniger asozial, wenn ihr Geist nicht mit solchem Müll zugekippt würde? Wobei dann natürlich auch RTL abgeschaltet sein müsste. 😉

  2. Um Himmels Willen! Unsere Köche lesen samt und sonders die „Bild“. Wenn so ein Teil auf dem Frühstückstisch liegen bleibt, brauche ich nur einen kurzen Blick auf die Schlagzeilen zu werfen, und schon ist mir der Appetit vergangen…

    • Alien sagt:

      Die weite Verbreitung der Bild erklärt vielleicht die Zusammensetzung unserer Regierung.

      Denn viele viele Leser sind leider nicht entsetzt von den Schlagzeilen. Da kommen dann eher so Kommentare, wie „richtig so“, „endlich sagt mal jemand die Wahrheit“ etc.

  3. M.E. sagt:

    BILD lesen? Geht das überhaupt? Ich sehe immer nur fette Schlagzeilen und dämliche Bilder (passt irgendwie auch zum Namen) und frage mich jedes Mal, ob das nicht doch die Quelle des funktionalen Analphabetismus sein könnte…

  4. M.E. sagt:

    Ach ja, und ich lese eigentich normalerweise Le monde diplomatique 🙂

    • Alien sagt:

      Die habe ich bis jetzt nicht gelesen. Ist die empfehlenswert?

      • M.E. sagt:

        So ziemlich das Gegenteil von BLÖD.
        Aber seht gewöhnungsbedürftig, weil viel Text, lange Artikel und ganz viel Politik und Berichte aus Ländern, die ein normaler Mensch hier auch nicht immer auf der Karte findet… Aber jetzt wo ich mich dran gewöhnt habe, ist sie einfach nur toll. Also wenn man Zeit hat und vor allem Lust auf komplizierte Hintergrundberichte, absolut empfehlenswert! Kann man alles auch im Netz lesen (bis auf die aktuelle Ausgabe): http://www.monde-diplomatique.de
        Aber ich gebe nur zu, dass ich sie lese, um hier anzugeben, ist ja klar 🙂

        • Frau Momo sagt:

          Die gibt es doch auch als Beilage bei der taz. Ich muß aber gestehen, das ich trotz eindeutiger Bildungsbürgerherkunft noch nie drin gelesen habe. Aber auch nicht in der Blödzeitung. Vielleicht rettet mich das ja.

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s