Mies, mieser, Paparazzi

Das Käseblatt Closer veröffentlicht Fotos einer nicht bekleideten Prinzessin Kate:

Bei „Closer“ in Frankreich ist man sich unterdessen keiner Schuld bewusst. Die Bilder seien „überhaupt nicht schockierend“, sagte die Redaktionschefin der Zeitschrift, Laurence Pieau. „Sie zeigen eine junge Frau, die sich oben ohne sonnt, so wie es Millionen von Frauen am Strand tun.“ Sie betonte zudem, die Terrasse der in der Provence gelegenen Villa, auf der Kate fotografiert wurde, sei „von der Straße aus sichtbar“. Zudem werde Harry sich jetzt weniger einsam fühlen, spottete sie.

Dass die Frau vielleicht selbst entscheiden möchte, ob sie oben ohne in der Boulevardpresse zu sehen ist, auf diesen Gedanken kommt diese „Chefredakteurin“ wohl nicht. Persönlichkeitsrecht ist für diese schäbigen Kröten ein Fremdwort. Eigentlich müssten sie mehr Schadensersatz zahlen, als sie mit diesen Bildern verdienen, sonst hört dieser Dreck niemals auf. Darauf können wir aber wohl lange warten.

Auch wenn Monarchenfamilien materiell gut abgesichert sind, möchte ich nicht mit ihnen tauschen. Dieser riesige Präsentierteller ist schrott.

Anzügliche, äh angezogene Grüße

Euer Alien

Advertisements

2 Kommentare zu “Mies, mieser, Paparazzi

  1. erikschueler sagt:

    Wenn die unbedingt Brüste in ihrer Zeitung haben wollen, dann sollen sie doch die Chefredakteurin ablichten. Mal sehen ob es auch „überhaupt nicht schockierend“ ist.

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s