Natürliche Verhütung

Was zur Hölle soll „legitimate rape“ bedeuten? Rechtmäßige Vergewaltigung? Oder meint er eine gesetzliche Vergewaltigung, also eine die nach dem Gesetz bestraft wird? Seltsame Formulierung jedenfalls.

Viel schlimmer ist es allerdings inhaltlich. Der weibliche Körper sorgt schon dafür, dass er bei einer richtigen Vergewaltigung nicht schwanger wird. Heißt also im Umkehrschluss: Wer schwanger wird, wurde nicht vergewaltigt, sondern hat es eigentlich gewollt, oder gar genossen? *Hier bitte einen Ausdruck tiefster Abscheu eintragen.*

Grundsätzlich verstehe ich aber auch die Grundhaltung solcher „Lebensschützer“ nicht. Warum soll man eine Zelle nicht töten dürfen? Zellen sterben ständig. Sobald Hirnströme existieren, sollte es verboten sein, den Fötus zu töten – analog zum Hirntod. Ich halte diese Grenze für recht vernünftig, und die wird zumindest ungefähr mit der deutschen Fristenlösung übereinstimmen.

Was meint ihr dazu?

Machts gut!

Euer Alien

Advertisements

4 Kommentare zu “Natürliche Verhütung

  1. Etwa drei Viertel der Föten(nennt man das so bis zum ersten Schwangerschaftsdrittel?) überleben von Natur aus nicht weil sie aus verschiedenen Gründen vom Körper abgestoßen werden (genetische Fehler, Zustand der Mutter, etc.). Ich verstehe nicht, warum die bewusste Entscheidung der Mutter/Eltern nicht auch ein legitimer Grund sein darf.

  2. Caseus Mollis sagt:

    Auf dem Sprachlog von Anatol Stefanowitsch gab es einen guten Artikel dazu: http://www.scilogs.de/wblogs/blog/sprachlog/sprachgebrauch/2012-08-20/legitimes-befremden

    Kurz zusammengefasst: „Legitimate“ ist hier wohl nicht mit „legitim“ zu übersetzen, sondern in etwa mit „tatsächtlich“. Das macht die Sache aber nicht besser, denn damit wird a) unterstellt, dass Frauen Vergewaltigungen erfinden würden, um abtreiben zu dürfen (ein unglaublicher Vorwurf und ein Schlag ins Gesicht der Betroffenen) und b) meint Atkin wohl nur die archaische Definiton einer Vergewaltigung, wo eine dem Täter unbekannte, „sittlich“ bekleidete Frau mit Gewalt gezwungen wird. Demzufolge ist frau also selber schuld, wenn sie „aufreizend“ angezogen ist und Vergewaltigung in der Ehe kann es auch nicht geben… Grauenhaftte Vorstellungen hat der Typ.

  3. Christina sagt:

    „Vor allem könnte die Mutter durchaus daraufhin wirken. Ich denke ein paar Vollräusche sind schnell mal tödlich für den Embryo, oder den Fötus.“

    Anscheinend nicht, denn sonst würden Alkoholikerinnen wohl keine lebenden Kinder mehr bekommen können. Tun sie aber, wenn auch mit sichtbaren Schädigungen des Kindes zu rechnen ist. Sogar Drogenabhängige bekommen ja Babys, die dann unter Entzugserscheinungen leiden müssen, da sie ja ständig die Drogen mitkonsumieren mußten.

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s