Christliches Asyl

Er saß schon in Abschiebehaft. Jetzt ist er wieder geduldet. Wenn nicht mal ein Christ, der in China unterdrückt wird, hier im oberchristlichen CDU-Land Asyl erhält, wer dann?

Zhangfu Wang hat als Geduldeter gnädigerweise eine Arbeitserlaubnis bekommen.

Jetzt soll sein Fall erneut vor Gericht gebracht werden. Noch in dieser Woche will Wang einen Anwalt damit beauftragen, einen Folgeantrag auf Asyl bei den zuständigen Behörden zu stellen. Noch einmal wird dabei überprüft, ob er asylberechtigt ist. „Dabei sollte aber auch unabhängig von seinen christlichen Motiven berücksichtigt werden, dass er bereits seit 15 Jahren in Deutschland lebt“, geben Berbuir und Kessler zu bedenken. Dieser Folgeantrag sei nämlich die letzte Möglichkeit Wangs für eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis.

Seit 15 Jahren wird er dennoch behandelt, wie ein Aussätziger. Seit FÜNFZEHN JAHREN. Er ist hier scheinbar der einzige Christ. Er beschwert sich nicht und erträgt sein Leid, weil es schlimmer sein könnte. Diese Pseudo-Christen in der Regierung sollten lieber ihr Ticket zur Hölle buchen, als weiter ihren Gott zu verhöhnen. „Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan„. (Mt. 25,40b) Es ist schon lustig, als Ex-Christ den Christen sowas um die Ohren hauen zu müssen. Wenn diese Heuchler wenigstens ehrlich wären und in die NPD eintreten würden. Aber klar, es hat halt nicht jeder das Zeug zum Verfassungsschützer. 😉

Machts gut!

Euer Alien

Advertisements

4 Kommentare zu “Christliches Asyl

  1. erikschueler sagt:

    Warum soll der gute Mann überhaupt weg? Er lebt seit 15 Jahren hier. Wenn niemanden was getan hat, dann kann er bleiben und für seine Geduld sollte er gleich noch die deutsche Staatsbürgerschaft ewrhalten.

    • Alien sagt:

      Aber wie kannst du denn einem Verbrecher (er hatte einen gefälschten Pass, um fliehen zu können, das schreit nach Todesstrafe) auch noch die deutsche Staatsbürgerschaft geben wollen? 😉

      • erikschueler sagt:

        Wir leben nicht in China und sind schon gar nicht christlich -ich zumindest nicht. Wenn das eigene Elend so groß war, dass er sich entschlossen hat mit einem gefälschten Pass nach Deutschland zu kommen, dann sollte man ihn als Menschen sehen und nicht als Fälscher. DAS wäre christlich! Traurig dass jetzt schon Atheisten die besseren Christen sind.

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s