Breivik in die Psychiatrie

Der Staatsanwalt will den Massenmörder Breivik in die Psychiatrie zwangseinweisen. Gute Idee. Alles andere wäre Wahnsinn. Man stelle sich vor, Breivik wird verurteilt zur Höchststrafe von 21 Jahren Haft und kommt dann mit 54 Jahren guter Dinge wieder raus. Das geht nicht. Dieser Mensch darf niemals wieder, außer vielleicht mit 94 im Rollstuhl, in die Freiheit entlassen werden. Das ist einfach nicht denkbar. In der Psychiatrie wird er, falls es so kommt, sein Leben lang sitzen, denn ich bezweifle sehr stark, dass ihn jemals ein Psychiater als ungefährlich einstufen wird.

Jetzt können wir nur hoffen, dass das Gericht dem Antrag des Staatsanwaltes zustimmt.

Für mich noch ein Grund (natürlich kein offizieller) für die Einweisung ist übrigens:

Breivik selbst hatte sich gegen ein erstes Gutachten empört gewehrt: Er fühle sich „gekränkt“ von der Expertise, in der ihm eine paranoide Schizophrenie bescheinigt und er für unzurechnungsfähig erklärt wurde, ließ Breivik im November wissen.

Eine Runde Mitleid! Meiner Meinung nach ist er sowieso psychisch krank, nur vermutlich ohne Chance auf Heilung.

Machts gut!

Euer Alien

Advertisements

10 Kommentare zu “Breivik in die Psychiatrie

  1. erikschueler sagt:

    Ich wäre für die richtige lebenslange Haft. Bis zu seinem Tode.
    Wer eine Straftat so planen kann wie er, kann nicht unzurechnungsfähig sein.

    • Alien sagt:

      „Wer eine Straftat so planen kann wie er, kann nicht unzurechnungsfähig sein.“

      Wenn du dich da mal nicht täuschst. Ich weiß natürlich nicht, ob die Diagnose paranoide Schizophrenie stimmt. Aber wenn, dann hat das nichts mit seiner Intelligenz und Planungsfähigkeit zu tun. Ein sehr bekanntes Beispiel ist der Mathematiker, dessen Biographie in „Beautiful Mind“ verfilmt wurde.

      Das Stereotyp vom geistig Behinderten, der keinen klaren Gedanken fassen kann, dass man vielleicht bei dem Wort „Unzurechnungsfähigkeit“ vor seinem inneren Auge sieht, hat nichts mit einer Vielzahl von psychischen Störungen zu tun.

      • erikschueler sagt:

        Das stimmt wohl.
        Allerdings würde man sich sicherer fühlen, wenn er
        für immer eingesperrt bleibt. Ich weiß das klingt un-
        menschlich, aber er ist absolut nicht mehr in die
        Gesellschaft einzugliedern. Man würde ihn mehr
        als verachten und hassen.

        • Alien sagt:

          „Allerdings würde man sich sicherer fühlen, wenn er
          für immer eingesperrt bleibt.“

          In der Psychiatrie wäre er für immer eingesperrt. Deshalb denke ich ja eben, dass es gut wäre ihn einzuweisen. Denn ich glaube eben auch nicht, dass dieser Mensch jemals resozialisiert werden kann.

          • erikschueler sagt:

            Problem ist nur, dass schon so einige
            wegen guter Führung rauskommen
            und Psychiatrie nicht so abgesichert
            ist wie ein Knast.

            • Alien sagt:

              Es gibt sehr sichere Psychiatrien, da würde ich mir keine Sorgen machen. Und wie im Artikel gesagt: Ich kann mir nicht vorstellen, das irgend ein Psychiater den als ungefährlich einstufen wird. Selbst wenn sie das irgendwann denken, werden sie es vermutlich nicht sagen.

  2. Das könnte bei uns hier in Deutschland durchaus passieren, dass jemand wie Breivik gesund geschrieben und in die Freiheit entlassen wird…

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s