Der Lynchmob lebt

Ein Lynchmob scheint in der Natur des Menschen zu liegen. Auch im vermeintlichen Rechtsstaat Deutschland.

In Ägypten wird wieder demonstriert. Aber nicht, weil man sich freut, dass ein ehemaliger brutaler Herrscher zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, sondern weil man ihm die Todesstrafe wünscht. Wie barbarisch kann man eigentlich sein?

Ein krebskranker 84-jähriger Mann wird zu lebenslanger Haft verurteilt. Und manche Menschen haben nichts besseres zu tun, als seine Ermordung zu fordern? Ich finde ein System, dass so stark auf Rache basiert, abstoßend. Und ihr?

Machts gut!

Euer Alien

Advertisements

4 Kommentare zu “Der Lynchmob lebt

  1. monalizani sagt:

    Wenn wir das System und das Spiel erkennen, können wir damit umgehen. Tod auf Tod ist keine Lösung, es sind nur negative Energien die damit verteilt werden. Wenn wir uns davon nicht mehr beeinflussen lassen und nur von unserer natürlichen Auffassung zum Leben ausgehen, haben die die versuchen uns erfolgreich zu steuern, keine Chance mehr. Es liegt an uns und nicht am ANDERN!!

  2. „Aug um Aug, Zahn um Zahn!“ ist noch nie eine „gute“ Lösung gewesen… Ich bezweifle sehr, dass jemals ein Angehöriger eines Mordopfers seinen Frieden gefunden hat, nachdem der Täter hingerichtet worden ist…

    • Alien sagt:

      Frieden gefunden hoffentlich schon, aber sicher nicht WEGEN der Hinrichtung sondern TROTZDEM.

      „“Aug um Aug, Zahn um Zahn!” ist noch nie eine “gute” Lösung gewesen…“

      Bei deren Einführung war sie zumindest besser als das was vorher war, was natürlich nicht heißt, dass sie gut war. Wie der Einäugige unter den Blinden eben.

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s