Charles Taylor – 50 Jahre Haft

Ich würde mich ja freuen, dass ein Verbrecher seiner gerechten Strafe zugeführt wird, wenn das nicht eine seltene Ausnahme bliebe. Die USA drücken sich nach wie vor vor internationaler Justiz und selbst bestrafen sie ihre Verbrecher-Präsidenten auch nicht.

Das ist der Pferdefuß an einem Justizsystem im Allgemeinen. Es bedarf des Zwanges. Ein angeklagter Mörder wird sich in den meisten Fällen nicht freiwillig bestrafen lassen. Deshalb wird er festgehalten und nach dem Urteil eingesperrt. Hat der Mörder jedoch eine Armee hinter sich, die stärker ist, als die des Gerichts, so wird er nicht bestraft. Eine Justiz ist also leider nur wirksam, wenn sie auch die Macht besitzt, Urteile durchzusetzen.

Dies wird bei dem größten Militärapparat der Welt und aller Zeiten niemals der Fall sein. Kein internationales Gericht kann zwangsweise US-Amerikaner verhaften lassen. Aus diesem Grund finde ich den Internationalen Strafgerichtshof eine gute Idee, aber völlig witzlos, bis nicht alle Staaten beigetreten sind.

Oder was meint ihr?

Machts gut!

Euer Alien

Advertisements

Madame Lagarde

Sie sind echt übel drauf. Hat Sie das Geld dazu gemacht, oder waren Sie schon immer so? Mit „den Griechen“ haben Sie also kein Mitleid, sondern nur mit den hungernden nigerianischen Kindern. Sie sind echt das Letzte! Macht es Spaß, zu teilen und zu herrschen?

Warum schaffen wir nicht in ganz Europa die Sozialsysteme ab, weil es irgendwo auf der Welt noch schlimmer ist? Dann können Sie arrogante Hetzerin noch mehr Geld auf Kosten der Allgemeinheit schmarotzen. Sie widern mich so an. Was tun Sie denn für die hungernden Kinder? Sie sind Chefin von viel Geld, Sie haben also viel Macht. Wofür nutzen Sie die?

Die Griechen, mit denen Sie gerade kein Mitleid haben, sind die, die keine oder fast keine Steuern hinterzogen haben. Die, die im alten System schon arm waren, sind jetzt noch ärmer. Sind diese Menschen Schuld? Nein, niemals. Die Schuldigen müssen aber keinen Cent bezahlen. Lesen Sie ein bisschen Grass oder hören Sie Pispers:

Die Medien tun ihr übriges, um Griechenland in den Ruin zu treiben. Alexis Tsipras wird als Anführer einer „radikalen“ Linken bezeichnet. Radikal? Mal überlegen: Der IWF setzt ein Sparpaket auf, dass die Bevölkerung ablehnt, die Wirtschaft zerstört und damit die Schuldentilgung auf Dauer vollkommen unmöglich macht. Die „Hilfspakete“ helfen den Banken, denn die Griechen sehen davon nichts. Der größte Teil wandert von der EU auf ein Treuhandkonto und von dort zu den Gläubigern. Das ist also moderat. Während Tsipras radikal ist, weil er in Wirtschaftswachstum investieren will, um überhaupt irgendwann mal die realistische Chance auf Tilgung zu erreichen.

Liebe Griechen, lasst euch nicht einschüchtern, wählt was ihr wollt! Island hat vorgemacht, wie man sich halbwegs vernünftig aus so einer Lage befreien kann. Es ist also nicht alles zu spät!

Madame Lagarde, Sie sind entweder dumm – was ich bezweifle – oder bösartig.

Mit verachtungsvollen Grüßen

Alien

Banksystem = Betrug?

Heute hieß es in der Zeitung, der Bank Run hätte begonnen. Würden jetzt alle Griechen auf einmal ihr Geld abheben, würde das System zusammenbrechen. Grund ist wohl die Eigenkapitalquote der Banken.

Was so harmlos klingt, ist in meinen Augen Betrug. Wenn ich einer Bank Geld leihe, indem ich es zum Beispiel auf ein Konto oder Sparbuch einzahle, und man sagt mir, ich könne es jeder Zeit abheben, muss die Bank auch tatsächlich das Geld haben.

Beispiel: Eine Bank verwahrt von zehn Kunden jeweils 1.000 Euro. Macht 10.000 Euro. Dieses Geld verwahrt die Bank nun nicht einfach im Tresor, sondern vergibt 9.000 Euro als Kredit an andere Kunden. Die Bank hat also nur 1.000 Euro, entspricht einer Eigenkapitalquote von 10 %, was sogar relativ hoch ist.

Einer von diesen zehn Kunden kann also sein Geld abheben, und schon beim zweiten kann die Bank nicht mehr zahlen. Kommen alle, wars das.

Wenn die Bank verspricht, man darf sein Geld abheben, kann dann aber nicht zahlen, weil sie bewusst nur einen (kleinen) Teil des Geldes bereithält, ist das faktisch Betrug. Und darauf basiert unser Geldsystem. Das kann doch nicht wahr sein.

In dem tollen Video, dass ich schon auf verschiedensten Seiten gesehen habe beginnt der Betrug bei Punkt 8, die multiple Geldschöpfung:

Da wundert es mich nicht, dass das System immer wieder zusammenbricht. Es ist ein Haus auf Sand gebaut.

 

Machts gut!

Euer Alien

Es lebe die Sklaverei!

Schön, dass alle Staaten dieser Erde die Sklaverei abgeschafft haben. Jetzt kann endlich die Zwangsarbeit in faktischer Leibeigenschaft beginnen:

Mit Dank an Erik Schüler, für den Video-Link!

Unsere verfluchten Ausländer- und Aufenthaltsgesetze rauben illegal hier Lebenden jedes Recht. Sie können wie Sklaven ausgebeutet werden. Denn wenn sie sich zu wehren versuchen, werden sie abgeschoben (in was für einem Staat leben wir, wo Verbrechensopfer bestraft werden). Außerdem riskieren sie ihr Leben und das ihrer Familie. Schlepper und Menschenhändler verdienen sich aufgrund dieser Gesetze eine goldene Nase. Keine Grenzen, keine Schlepper. Unsere Angst vor Fremden ist aber leider größer als unsere Menschlichkeit. Die christliche Nächstenliebe endet spätestens an unserer Staatsgrenze.

Was also tun? Kauft Fairtrade- und Öko-Produkte. Fast jeder kann es sich leisten, wenn er nur will. Sagt eurem Abgeordneten, dass ihr es nicht duldet, dass Gesetzen gegen Menschen statt für Menschen gemacht werden. Er darf nicht glauben, es lebten nur xenophobe PI-News-Idioten in seinem Wahlkreis. Wir sind Menschen und sollten uns auch so verhalten. Startet Petitionen. Überlegt euch, wie ihr positive mediale Aufmerksamkeit erregen könnt. Gebt hier eure Kommentare ab, was ihr sonst noch tun wollt und könnt. Vielleicht inspiriert das andere zum Mitmachen!

 

Machts gut!

Euer Alien

Schutzehe als ziviler Ungehorsam

Gestern habe ich eine interessante Seite entdeckt. Titel:

SCHUTZEHE

Heiraten zum Zweck der Aufenthaltssicherung

Schön, wie Synonyme die Einschätzung einer Tat verändern können. Scheinehe vs. Schutzehe, Schleußer vs. Fluchthelfer.

Für mich ist die Schutzehe eine legitime Form des zivilen Ungehorsams. Es ist eine Möglichkeit inhumane Gesetze auszuhebeln. Oder was meint ihr? Als Scheinehe zur Erlangung eines Aufenthaltstitel muss man mit 3 Jahren Haft oder Geldstrafe rechnen. Ist also ähnlich schlimm wie Vergewaltigung, stimmts?

Wie die Behörden mit binationalen Eheleuten umgehen ist nicht nur eine Frechheit, es ist auch diskriminierend. Bei deutsch-deutschen Paaren ist es kein Problem, wenn sie nicht den gleichen Wohnsitz haben, weil einer zum Beispiel wo anders arbeitet. Bei binationalen Ehen wird gleich die Ehe angezweifelt. Nachbarn werden befragt, die Eheleute selbst getrennt voneinander. Im Zweifel für die Scheinehe eben.

Interessant ist auch, dass ein Deutscher und eine Ausländerin sich auf einmal aus Liebe heiraten müssen. Weder in anderen Ländern, noch früher bei uns, noch heute – wenn beide deutsch sind – interessiert sich jemand dafür, warum jemand heiratet. Ob dies aus Liebe geschieht, oder ob sie nur Steuervorteile haben wollen, ist dem Standesbeamten schnurz egal. Bei Ausländern sieht es plötzlich anders aus.

Wer hat eigentlich „den Deutschen“ dieses Stückchen Erde zugesprochen? Wer hat ihnen das Recht gegeben, andere von diesem Flecken zu verbannen? Wer hat ihnen das Recht gegeben, Familien zu zerreißen? Wer hat ihnen das Recht gegeben Leben zu zerstören, nur weil ein Mensch – oder sogar nur seine Eltern – auf einem anderen Fleckchen Erde geboren wurde?

Angeblich gibt es bei uns keinen Geburtsadel mehr. Aber das ist falsch. Jeder der mit deutschem Pass geboren wird, ist im Vergleich zum Ausländer, der hier geboren ist, ein Adliger von Geburt an. Der Deutsche hier hat alle Rechte, dem anderen werden zum Teil sogar die Menschen-Rechte vorenthalten.

 

Machts gut!

Euer Alien

Was ist wichtiger: Geld oder Menschen?

Offenbar das Geld. Wenn ich in der Zeitung von Verbrechen lese, und die Haftstrafen, die dafür verhängt werden, rebelliert mein Rechtsempfinden. Beispiele:

Ich war mal bei so einem Schauprozess am Justiztag, wo ein Verfahren gegen einen Bankräuber gespielt wurde. Dieser hatte mit einer Spielzeugpistole 300 DM erbeutet. Strafe: 5 Jahre und 3 Monate wegen bewaffneten Überfalls, worauf eine Mindeststrafe von 5 Jahren steht.

Man könnte ja jetzt sagen, na gut, vielleicht gerechtfertigt, einverstanden. Aber nicht, wenn man sich die Strafen für andere Verbrechen ansieht: Hätte er nicht die Bank ausgeraubt (die Kassiererin war psychisch angeschlagen deswegen), sondern „nur“ die Kassiererin mit einer echten Waffe vergewaltigt wäre die Mindeststrafe gerade mal 3 Jahre. Ohne Waffe 2 Jahre. Gehts noch???

Und dann wollen mir diese widerlichen Werbespots (was ist eigentlich die tausendfache Steigerung von widerlich?) erzählen, was gerecht ist: 5 Jahre Knast, Raubkopierer sind Verbrecher.

Hier die noch relativ harmlosen Spots:

Die folgenden sind so asozial, ich kann gar nicht so viel essen, wie ich k****n möchte:

Hier eine Persiflage dazu:

Also ein Raubkopierer ist genauso schlimm wie jemand, der Kinder misshandelt, und ein Vergewaltiger. Mir wird schlecht! Sch*** Loby-Gesetze.

Noch ein Beispiel gefällig: Der Schiedsrichter Robert Hoyzer musste für zweieinhalb Jahre in den Knast wegen Beihilfe zum Betrug. Beihilfe! Er ist also schlimmer als der „Kinderschänder vom Hasenbergl“, der zwei Jahre auf Bewährung erhält, weil die Kinder ja sowieso schon durch das Milieu geschädigt waren, und er keine Zusatzschäden mehr anrichten konnte. Sagen die Richter, nicht die Opfer.

Wir mögen so ziemlich in einem Rechtsstaat leben. Von Gerechtigkeit sind wir dennoch weit entfernt. Die Relationen der Strafen sind einfach zum Schreien. Und wir haben noch nicht mal Drakons Ausrede: „Jener selbst (Drakon) aber, wie man sagt, antwortete auf Befragen, warum er den Tod für die meisten Verbrechen als Strafe vorgesehen habe, dass er der Ansicht war, ihn (den Tod) für die geringen Verbrechen anzuwenden, aber für die großen (Verbrechen) keine größeren (Strafen) habe.“

Machts gut!

Euer Alien

Flüchtlingsabwehrschild in Betrieb

Endlich wurde eine Methode gefunden, dem Flüchtlingsstrom nach Europa Herr zu werden. Das neue Flüchtlingsabwehrsystem Smart Borders (Abkürzung für Schmarotzer an Bord) erkennt sofort, wenn sich ein Flüchtling der europäischen Grenze nähert. Hat dieser keinen europäischen Reisepass mit biometrischen Daten wird er durch einen satellitengestützten Mikrowellenangriff vaporisiert. Alternativ sind Drohnenangriffe vorgesehen. Dies spart auch Entsorgungskosten und ist ähnlich effizient wie das Absaufen lassen im Mittelmeer. Die klapprigen Nussschalen bedürfen dafür nur eines kleinen Stoßes und schon sind sie gekentert.

Der Vorsitzende Rass(is)mussen, der,wie sein Titel verrät, eigentlich nur der Sekretär eines ominösen Generals ist, schwärmt vom Abwehrschild:  „Endlich keine Probleme mehr! Alle Flüchtlingsprobleme sind wie weggepustet, einfach genial!“

Kritikern von Menschenrechtsgruppen, die meinen, man könne nicht einfach Menschen töten, antwortet er: „Ich würde das Wort töten nicht verwenden. Wir transportieren sie von einem lebensähnlichen in einen todesähnlichen Zustand. Dies ist aber gerechtfertigt, immerhin befinden wir uns mit den Terroristen, äh Flüchtlingen, in einem kriegsähnlichen Zustand!“ Außerdem sei es ein probates Mittel gegen die Überbevölkerung.

Nachdem mit dem Raketenschild unser Gesäß geschützt wird, haben wir nun auch einen effektiven Schutz unseres Geldbeutels. Dieser wird nur noch von griechischen Windbeuteln bedroht. Zum Glück hat unser Sturmsack Merkel (großer Windbeutel) schon den Schuldenabwehrschild erfunden, so dass wir bald in Ruhe im Schilderwald unseren Lebensabend verbringen dürfen.