Divide et impera

Im Zukunftsdialog der Bundeskanzlerin gibt es so tolle Vorschläge wie „Rückführung krimineller Ausländer und Sozialhilfeempfänger“, dass man meinen könnte, die Vorschlagersteller hätten keine anderen Probleme.

Meine Frage: Wer macht solche Vorschläge?

Theorie 1: Die Kanzlerin selbst, oder ein Regierungsmitglied.

Unwahrscheinlich, wäre aber taktisch klug. „Teile und herrsche“ hat ja angeblich Cäsar schon perfekt beherrscht. Wenn sich die Menschen aus der „Unterschicht“ gegenseitig verachten, bildet sich keine Gemeinschaft, die den Regierenden gefährlich werden könnte:

Die Rentner müssen von immer weniger Jungen versorgt werden. Böse Rentner! Die Sozialhilfeempfänger sind zu faul zum arbeiten. Sozialschmarotzer! Obwohl wir selbst schon genug solche Schmarotzer haben, kommen auch noch Ausländer, die unsere Staatskassen plündern. Ausländer raus! Oder wie auf pro-bayern.net: Einheimische Obdachlose erfrieren – Noble Wohnquartiere für Asylanten. Geht es eigentlich noch schäbiger?

Schon entsteht keine mächtige Bewegung mehr, die ausbeuterische Praktiken kritisiert. Alle haben genug mit den anderen „Bösen zu tun“.

Theorie 2: Der Vorschlagersteller gehört selbst zur „Unterschicht“.

Gut möglich. Glückwunsch an die Kanzlerin: Was besseres könnte ihr kaum passieren. Oben wird regiert, unten gestritten.

Theorie 3: Es war ein dämlicher Nazi.

Wahrscheinlich. Die Anzahl der Unterstützerstimmen (ca. 15000) lassen sich relativieren: Man kann beliebig oft für einen Vorschlag stimmen – man muss nur den Browser schließen und wieder öffnen. Das wurde auch gemacht, wie ein Blick in die Kommentare beweist. Der Redaktion ist das lustigerweise völlig egal, da sie nichts dagegen unternehmen. Sie wissen nämlich (spätestens seit meinem Hinweis) Bescheid.

Allein schon wegen der Möglichkeit mehrfach abzustimmen ist dieser „Dialog“ eine absolute Farce. Wahlkampf eben.

Machts gut!

Euer Alien

Advertisements

2 Kommentare zu “Divide et impera

  1. […] Divide et impera, perfekt! Und wie er so euphemistisch von “für die Zeit des laufenden Antragverfahrens” spricht. Ich vermute und hoffe aus Unwissenheit. Denn seit 10 Jahren Geduldete unterliegen ihr immer noch. […]

  2. […] Sie sind echt übel drauf. Hat Sie das Geld dazu gemacht, oder waren Sie schon immer so? Mit “den Griechen” haben Sie also kein Mitleid, sondern nur mit den hungernden nigerianischen Kindern. Sie sind echt das Letzte! Macht es Spaß, zu teilen und zu herrschen? […]

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s